Letztes Spiel
28.10.2014 20:30 Uhr
 1:4 
Nächstes Spiel
02.11.2014, 14:00 Uhr
VS
Letztes Spiel Frauen
19.10.2014, 11:00 Uhr
 3:3 
Nächstes Spiel Frauen
02.11.2014, 11:00 Uhr
VS
DFB
DFB Allianz Frauenbundesliga
Sportpark Duisburg
News - Archiv
Empfehlen Drucken PDF
0:3! Zebras unterliegen den Löwen
 

Bitter! Unsere Zebras verlieren zu Hause mit 0:3 (0:1) gegen den TSV 1860 München, und stecken damit weiter im Tabellenkeller der zweiten Liga fest. Daniel Bierofka (4.), Sandro Kaiser (67.) und Kevin Volland (82.) erzielten dabei die Treffer für die Löwen. 

Die Partie begann gleich mit einem negativen Paukenschlag. Alle positiven Hoffnungen der Zebras wurden gleich in der vierten Minute zunichte gemacht. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau passte Aigner quer zu Bierofka, der fackelte nicht lange, und der Ball segelte abgefälscht von Andre Hoffmann über Florian Fromlowitz hinweg zum 0:1 für die Gäste.

Auf der Gegenseite landet einen ebenfalls abgefälschter Schuss von Rechtsverteidiger Dzemal Berberovic nur Zentimeter über dem Löwen-Tor (7.).

Glück hatten die Zebras in der 16. Minute als nach einem schnell ausgeführten Freistoß der Gäste Aigner den Ball zwar über Fromlowitz lupfen konnte, Berberovic klärte aber zur Ecke.

Die größte Zebra-Chance in der ersten Hälfte entstand aus dem schönsten Angriff des Spiels. Jiayi Shao legt ab auf Kevin Wolze, der legt klug zurück, doch der Schuss von Jürgen Gjasula war zu unplatziert (35.).

Die zweite Halbzeit begann stürmisch. Oliver Reck schien die richtigen Worte gefunden zu haben. Der für den verletzt ausgeschiedenen Emil Jula eingewechselte Valeri Domovchiyski sorgte in den ersten Minuten für richtig Wirbel im Strafraum der Löwen. Doch es sollte einfach nicht rappeln. Domovchiyski bedient Gjasula, doch der Ball rauscht knapp vorbei (49.). Sechs Minuten später scheiterte Domovchiyski freistehend aus kurzer Entfernung am starken Kiraly. Auch nach 63 Minuten fand Domovchiyski seinen Meister im Löwentorwart. 

Die Gäste zeigten sich dagegen eiskalt. Antonio Rukavina ist rechts frei durch, und seine präzise Flanke verwertet Sandro Kaiser per Kopf zum 0:2 (67.). Unglaublich!

Und es kam noch schlimmer. Zunächst köpfte Goran Sukalo nach einer Gjasula-Ecke Zentimeter daneben (75.), und auf der anderen Seite sollte es nochmals klingeln. Djordje Rakic setzt sich kraftvoll durch, und Kevin Volland vollendet zum 3:0 gegen die aufgerückten Zebras (82.).

Nächsten Sonntag, 06.11.2011, geht es weiter für unsere Zebras. Bei Alemannia Aachen (Anstoß 13:30 Uhr) geht es dann wieder um wichtige Punkte in der zweiten Bundesliga.

MSV Duisburg – TSV 1860 München 0:3 (0:1)
MSV: Fromlowitz – Berberovic, Hoffmann, Bajic, Wolze – Sukalo, Shao (69. Kern), Brosinski (75. Exslager), Gjasula – Kastrati, Jula (46. Domovchiyski
1860: Kiraly – Rukavina, Benjamin, Schindler, Buck – Bülow, Bierofka (81. Wood), Kaiser, Aigner (65. Stahl) – Lauth (54. Rakic), Volland
Zuschauer: 11.387 Tore: 0:1 Bierofka (4.), 0:2 Kaiser (67.), 0:3 Volland (82.) Schiedsrichter: Marcel Unger (Halle) Gelbe Karten: Gjasula, Bajic, Hoffmann - Stahl


Fotogalerie:

 
 
zurück zur Übersicht
Tickets
ZebraShop
Uhlsport Standport Service Plus König Pilsener Volksbank Rhein-Ruhr R(H)EINPOWER Sinalco Sparkasse Schauinsland Reisen Stadtwerke Duisburg Kupconcept
Artikel empfehlen

An: (E-Mail-Adresse)
Von: (E-Mail-Adresse)
Hinweis: (Optional)