Letztes Spiel
27.09.2014, 14:00 Uhr
 1:3 
Nächstes Spiel
04.10.2014, 14:00 Uhr
VS
Letztes Spiel Frauen
25.09.2014, 18:00 Uhr
 1:0 
Nächstes Spiel Frauen
01.10.2014, 18:00 Uhr
VS
DFB
DFB Allianz Frauenbundesliga
Sportpark Duisburg
News - Archiv
Empfehlen Drucken PDF
2:2! Zebras holen einen Punkt in Aachen
 

Schade Zebras! Nach einer über weite Strecken guten Mannschaftsleistung mussten sich die Zebras nach einem unglücklichen Eigentor von Kapitän Branimir Bajic bei Alemannia Aachen mit einem 2:2 (1:1)-Unentschieden begnügen.

Zuvor hatten Valeri Domovchiyski (29.) und Andre Hoffmann (67.) die Partie nach dem frühen Rückstand durch Sergiu Radu (5.) zugunsten der Zebras drehen können.

Der MSV ging stürmisch in das 1000. Zweitligaspiel der Gastgeber. Valeri Domovchiyski scheiterte zunächst an Aachen-Keeper Waterman (2.), nur zwei Minuten später verpassten Domovchiyski und Kevin Wolze nach einer scharfen Hereingabe von Dzemal Berberovic nur knapp.

Auf der Gegenseite machte es die Alemannia besser. Eckball Timo Achenbach, und Sergiu Radu trifft per Kopf zur frühen Führung (5.). 

Das Team von Oliver Reck ließ sich jedoch nicht beirren, hatte das Spiel in der Folge im Griff, und spielte sich Chancen heraus. Erst hielt Waterman gegen den Gewaltschuss von Andre Hoffmann, und auch den nachfolgenden Scherenschlag von Daniel Brosinski konnte der Torhüter entschärfen.

Vier Minuten später war aber auch Waterman machtlos. Nach einem langen Ball von Daniel Brosinski verlängerte Olajengbesi die Kugel unglücklich zu Domovchiyski, und der Bulgare lupfte überlegt in den Winkel. Der verdiente Ausgleich in der 29. Minute.

Kurz vor der Pause vergaben beide Teams noch jeweils eine Gelegenheit per Weitschuss in Führung zu gehen. Zunächst verzog Wolze hauchdünn (37.), auf der Gegenseite knallte Falkenberg das Leder knapp neben den Kasten von Florian Fromlowitz (41.).

Im zweiten Durchgang hatten die Zebras das Spiel unter Kontrolle und drückten dem Spiel ihren Stempel auf. Aachen war dagegen äußerst harmlos.

Folgerichtig ging das Team von Oliver Reck auch in Führung. Kevin Wolze flankte im zweiten Anlauf perfekt auf den Kopf von Andre Hoffmann, und der Junioren-Nationalspieler köpfte aus sechs Metern unhaltbar zum 1:2 in der 67.Minute ein.

Doch die Freude währte nur 67 Sekunden. Vom Anstoß an spielte Aachen nach vorne, Junglas bedient den blassen Auer, dessen Schuss prallt von Fromlowitz an den Körper von Branimir Bajic, und der Ball kullert zum Entsetzen der Zebras in die Maschen.

Ein unglückliches Unentschieden für die Zebras, bei denen Dzemal Berberovic die letzte Möglichkeit des Spiels vergab. Sein Weitschuss verfehlte das Tor der Gastgeber nur um wenige Zentimeter (72.).

Hier gibt´s die Stimmen zum Spiel

Alemannia Aachen – MSV Duisburg 2:2 (1:1)
Aachen: Waterman – Achenbach, Feisthammel, Olajengbesi, Falkenberg – Demai, Sibum, Yabo (62. Stipermann), Odonkor – Auer, Radu (62. Junglas)
MSV: Fromlowitz – Kern, Soares, Bajic, Berberovic – Hoffmann, Sukalo, Brosinski (78. Pamic), Wolze (88. Pliatsikas), Gjasula – Domovchiyski (69. Shao)
Zuschauer: 31.180 Tore: 1:0 Radu (5.), 1:1 Domovchiyski (29.), 1:2 Hoffmann (67.), 2:2 Bajic (68. Eigentor) Schiedsrichter: Peter Sippel (München) Gelbe Karten: Demai – Hoffmann, Gjasula


Fotogalerie:

 
 
zurück zur Übersicht
Tickets
ZebraShop
Uhlsport Standport Service Plus König Pilsener Volksbank Rhein-Ruhr R(H)EINPOWER Sinalco Sparkasse Schauinsland Reisen Stadtwerke Duisburg Kupconcept
Artikel empfehlen

An: (E-Mail-Adresse)
Von: (E-Mail-Adresse)
Hinweis: (Optional)