Letztes Spiel
27.09.2014, 14:00 Uhr
 1:3 
Nächstes Spiel
04.10.2014, 14:00 Uhr
VS
Letztes Spiel Frauen
01.10.2014, 18:00 Uhr
 0:3 
Nächstes Spiel Frauen
05.10.2014, 14:00 Uhr
VS
DFB
DFB Allianz Frauenbundesliga
Sportpark Duisburg
News - Archiv
Empfehlen Drucken PDF
3:1-Sieg beim letzten Heimauftritt des Jahres
 

Der MSV Duisburg feierte im letzten Heimspiel des Jahres vor 9147 Zuschauern in der heimischen Schauinsland Reisen-Arena  einen ungefährdeten 3:1-Sieg über den Karlsruher SC. Das Team von Cheftrainer Oliver Reck verabschiedete sich mit einem Erfolg gegen den Tabellen-16. der 2. Bundesliga von den heimischen Fans in die (Heim-)Winterpause.

Sukalo (3.) und Jula (57.) schossen den MSV in Front, ehe Müller (61.) zum Anschlusstreffer für den KSC traf. Brosinski (71.) besorgte den 3:1-Endstand.

Von Beginn an ließen die Zebras keine Zweifel daran aufkommen, dass nach der Derbyniederlage gegen Fortuna Düsseldorf am Montag unbedingt wieder drei Punkte eingefahren werden sollten.

Die erste Torraumszene des Spiels nutzte auch gleich Goran Sukalo (3.) zum frühen Führungstreffer für den MSV. Nach Freistoßflanke von Benjamin Kern stieg unsere Nummer 15 höher als KSC-Keeper Dirk Orlishausen und nickte per Kopf ein zum 1:0.

Gut zehn Minuten später war es erneut Sukalo, der mit einem abgefälschten Schuss aus 20 Metern das Gästetor in  Bedrängnis brachte.

In der Folge hatte der MSV die Badener stets im Griff und erspielte sich weitere Chancen durch Bollmann (24.) und Hoffmanns Direktabnahme (29.).

Ausgerechnet Ex-Zebra und KSC-Angreifer Klemen Lavric stiftete drei Minuten vor dem Pausenpfiff erstmals Unruhe in der Duisburger Hintermannschaft. Doch MSV-Keeper Felix Wiedwald kratzte seinen Kopfball reaktionsschnell von der Linie.

Nach dem Seitenwechsel verlief die Partie zunächst ohne Höhepunkte, ehe sich die Ereignisse überschlugen. Erst erhöhte MSV-Angreifer Emil Jula (59.) nach Zuspiel von Kevin Wolze zum 2:0.

Vier Zeigerumdrehungen später aber meldete sich der KSC prompt zurück in die Partie. Lavrics Schuss aus kurzer Distanz konnte Zebra-Schlussmann Wiedwald zwar noch parieren, bei Bogdan Müllers Nachschuss (61.) zum 1:2-Anschluss blieb unsere Nummer 18 chancenlos.

Das Team von Trainer Oliver Reck ließ sich trotz dieses Rückschlags nicht mehr aus dem Konzept bringen. MSV-Mittelfeldspieler Daniel Brosinski stellte mit einem gefühlvollen Schlenzer und seinem vierten Saisontor in der 71. Minute den alten Zwei-Tore-Abstand wieder her. Ein Fall für´s Tor des Monats?

Der MSV hat nach diesem Sieg sieben Zähler zwischen sich und den KSC gebracht. Zum Jahresabschluss tritt das Team von Trainer Oliver Reck am Sonntag, 18.12.2011, die Reise in die Lausitz an und gastiert bei Energie Cottbus.

MSV - Karlsruher SC 3:1 (1:0)
MSV:Wiedwald- Berberovic, Bruno Soares, Bollmann (60. Pamic), B. Kern (70. Pliatsikas)- Hoffmann (76. Gjasula), Sukalo- Brosinski, Domovchiyski, Wolze- Jula
KSC: Orllishausen - Schiek, Hoheneder, Aquaro, Kempe (90. +1 Terrazino)- Cuntz- Krebs, Iashvili( 90. +1 A. Fink), Buckley (71. Timm)- Bo. Müller, Lavric
Tore: 1:0 Sukalo (3.), 2:0 Jula(57.), 2:1Bo. Müller (59.), 3:1Brosinski (70.)
Zuschauer: 9147
Gelbe Karten: Kern, Domovchiyski, Soares, Sukalo - Schiek


Fotogalerie:

 
 
zurück zur Übersicht
Tickets
ZebraShop
Uhlsport Standport Service Plus König Pilsener Volksbank Rhein-Ruhr R(H)EINPOWER Sinalco Sparkasse Schauinsland Reisen Stadtwerke Duisburg Kupconcept
Artikel empfehlen

An: (E-Mail-Adresse)
Von: (E-Mail-Adresse)
Hinweis: (Optional)