• Trainingslager

Knappes 2:3 in Utrecht: „Ziehe den Hut vor dem Auftritt!“

Zum Abschluss des Trainingslagers in den Niederlanden unterlag der MSV beim Erstliga-Sechsten FC Utrecht knapp mit 2:3 (1:0).

„Ich ziehe den Hut vor dem Auftritt der Jungs“, lobte Trainer Torsten Lieberknecht nach den intensiven 90 Minuten beim Europa-League-Teilnehmer. „Wir haben hier gegen einen Gegner auf hohem Niveau, der zudem noch viel mehr Wechselmöglichkeiten als wir hatte, ein gutes Spiel gemacht. Schade, dass das Ergebnis mit der knappen Niederlage nicht widerspiegelt, dass wir uns viele Torchancen erarbeitet haben.“

Vor dem Wechsel hatten die Hausherren zwar deutlich mehr Spielanteile, das Tor machten aber nicht unverdient die Zebras. Nach zehn Minuten ließ Moritz Stoppelkamp seinen Gegenspieler mit einer coolen Körpertäuschung stehen, flankte genau getimt auf den Schädel von Petar Sliskovic, und der Neuzugang ließ Utrecht-Keeper David Jensen mit seinem Kopfball keine Chance!

Leroy Mickels mit einem feinen Schlenzer (20.) und Connor Krempicki mit einem Fernschuss (29.) verfehlten das Ziel nur knapp, und auch Stoppel hatte bei einer Direktabnahme, die der Utrecht-Schlussmann glänzend parierte (31.), den zweiten Treffer auf dem Fuß. Auf der anderen Seite klärte Leo Weinkauf stark im kurzen Eck gegen Nick Venema (27.)

Gleich nach der Pause glich Utrecht, das den MSV im Frühjahr noch 6:0 besiegt hatte, durch Justin Lonwijk aus und ging dann durch Simon Gustafson nach einer guten Stunde in Führung; kurz zuvor hatte Stoppelkamp bei einem Schuss ins kurze Eck noch die erneute MSV-Führung verpasst (56.), als Keeper Paes die Fäuste im letzten Augenblick hochriss.

Auch nach Rida el Barjijis 3:1 blieben die Gäste aber dran. Der eingewechselte Sinan Karweina holte binnen 120 Sekunden bei längst strömendem Regen und bitterkühlen 16 Grad mit frischem Wind gleich zwei Strafstöße raus! Doch erst scheiterte Vincent Vermeij (73.), und nur zwei Minuten später wehrte Utrechts Schlussmann auch den Strafstoß von Lukas Daschner ab, doch Stoppelkamp drosch den Abpraller in die Maschen – dabei blieb’s dann auch.

FC Utrecht – MSV 3:2 (0:1)
MSV:
Weinkauf (80. Brendieck) – Krempicki, Compper (60. Blomeyer), Boeder, Bitter – Albutat, Ben Balla – Mickels (46. Karweina), Daschner (80. Neumann), Stoppelkamp – Sliskovic (46. Vermeij)
Tore: 0:1 Sliskovic (10.), 1:1 Lonwijk (47.), 2:1 Gustafson (57.), 3:1 El Barjiji (69.), 3:2 Stoppelkamp (75.)

Mitglied werden

Jetzt Streifen Zeigen!
Leben. Liebe. Leidenschaft. MSV

Zur Anmeldung