• Spielbericht

Letzter Test vor Rückrundenstart: MSV gewinnt 3:0 gegen Lübeck

Der MSV Duisburg hat sein letztes Testspiel im Trainingslager und vor dem Rückrundenstart am Donnerstag, 19. Januar 2017, gegen den VfB Lübeck mit 3:0 (2:0) gewonnen.

Nachdem Simon Brandstetter und Stanislav Iljutcenko bereits in der ersten Hälfte trafen, machte Zlatko Janjic in der 79. Minute per Foulelfmeter den 3:0-Endstand klar.

Insgesamt konnten die Meidericher über 90 Minuten die besseren Chancen verbuchen, die sie mit den drei Toren auch konsequent nutzten. Zudem stand das Team von Ilia Gruev gewohnt gut in der Defensive, sodass unser MSV alle vier Testspiele in der Wintervorbereitung ohne Gegentor beendet. 

Dustin Bomheuer musste aufgrund einer Schienbeinprellung passen. Ansonsten waren alle Spieler an Bord und Gruev schickte insgesamt 21 Spieler aufs Feld. Lediglich Mark Flekken und Thomas Blomeyer bestritten die kompletten 90 Minuten. 

„Es war ein schwieriges Spiel, mit schwierigen Platzbedingungen und einem schwierigen Gegner. Ich freue mich, dass wir drei Tore erzielt haben und eine gute Chancenverwertung hatten. Wichtig ist, dass sich keiner weiter verletzt hat. Wichtig war, dass wir auch dieses Spiel seriös angehen und den Gegner ernst nehmen. Das hat das Team gemacht“, analysierte der Coach die Partie.

Highlights 1. Halbzeit

14. Minute: Ecke Fabian Schnellhardt von rechts, Lübeck kann nicht konsequent klären und Tim Albutat hämmert drauf, zielt jedoch leider daneben.

18. Minute: TOR für den MSV!!! Andy Wiegel marschiert über rechts und legt die Kugel in die Mitte, wo Stani Iljutcenko richtig steht und einschiebt.

25. Minute: Der Lübecker Richter wird schön freigespielt und schließt freistehend vorm Tor ab – stand dabei aber auch im Abseits.

33. Minute: TOR! Schönes Ding! Diesmal heißt die Kombi Klotz-Brandstetter. Klotzi flankt von außen in die Box, Brandy ist zur Stelle: 2:0!

42. Minute: Noel setzt einen Warnschuss aus 20 Metern ab, doch Mark Flekken hat die Kugel sicher!

Highlights 2. Halbzeit

54. Minute: Die erste Chance in Hälfte zwei für den MSV hat Zlatko Janjic: Seinen Flachschuss aus 14 Metern kann der VfB-Keeper aber festhalten.

60. Minute: Pfosten! Enis Hajri kommt am langen Pfosten zum Kopfball, trifft aber leider nur das Aluminium.

71. Minute: Der Ex-Duisburger Kevin Weggen knallt einen Freistoß in Richtung MSV-Tor, trifft aber nur die Mauer.

74. Minute: Janjic tritt aus 20 Metern zentraler Position einen Freistoß auf den Kasten, verfehlt das Ziel jedoch.

79. Minute: Elfmeter und TOR! King Onuegbu wird gefoult, Janjic geht zum Punkt, verwandelt sicher und bringt die Zebras mit 3:0 in Führung.

VfB Lübeck – MSV Duisburg (0:2)
VfB Lübeck: Toboll – Gomig (58. Weggen), Lindenberg (46. Meyer), Wehrendt, Sievers (46. Thiel) – Mende (58. Sirmais), Gebissa (46. Etchi), Rashed (46. Marheineke), Noel – Büyükdemir, Richter
MSV Duisburg: Flekken – Klotz (66. Leutenecker), Blomeyer (78. Dick), Bajic (46. Hajri), Wolze (46. Poggenberg) – Wiegel (66. Bröker), Schnellhardt (76. Corboz), Albutat (66. Dausch), Engin (66. Erat) – Brandstetter (46. Janjic), Iljutcenko (46. Onuegbu)
Tore: 0:1 Iljutcenko (18.), 0:2 Brandstetter (33.), 0:3 Janjic (79., FE)