• Spielbericht

Niederlage in Hamburg: 0:3 beim HSV

Der MSV Duisburg hat sein letztes Spiel der Saison 2018/19 am Sonntag, 19. Mai 2019, mit 0:3 (0:1) beim Hamburger SV verloren.

Bereits nach einer Minute brachte Wintzheimer den Ball im MSV-Tor unter. Das Schiedsrichtergespann entschied jedoch auf Abseits. Nur vierzehn Zeigerumdrehungen später stieg Leo Lacroix dann aber bei einem Eckball am höchsten und nickte zum 1:0 für den HSV ein. Vor dem Pausenpfiff erzielte Moritz Stoppelkamp in der 20. Minute fast den Ausgleich. Denn auch sein Treffer wurde aufgrund einer Abseitsposition nicht gewertet.

Nach dem Seitenwechsel gelang dem HSV innerhalb von 15 Minuten der Doppelschlag. Wintzheimer (49.) und Arp (64.) waren für die Gastgeber erfolgreich und besorgten den 3:0-Endstand für die Rothosen.

Cheftrainer Torsten Lieberknecht baute seine Startelf auf einigen Positionen um. Daniel Mesenhöler stand anstelle von Felix Wiedwald zwischen den Pfosten. Vincent Gembalies, Lukas Daschner, Young-Jae Seo und Lukas Fröde rückten für Dustin Bomheuer (Gelbsperre), Tim Albutat, Enis Hajri und Havard Nielsen in die Startformation. Felix Wiedwald fehlte zudem im Kader mit Rückenproblemen.

Für die Zebras geht es nach dem letzten Spieltag in die Sommerpause. Voraussichtlicher Start in die neue Saison ist am Mittwoch, 12. Juni 2019. Wir informieren euch in den kommenden Tagen natürlich auf msv-duisburg.de über alle Termine.

Highlights 1. Halbzeit:

1. Minute: Das ging ja schnell. Nach nicht einmal einer Minute bringt Wintzheimer den Ball im MSV-Tor unter. Die Fahne war zuvor allerdings oben - Abseits!

15. Minute: Richtig gute Chance für den HSV. Wintzheimer legt auf Arp ab, der hält aus acht Metern voll drauf, aber Wolze hat den Fuß dazwischen und schiebt noch ins Toraus. Das gibt Eckball. Bei der Ecke steigt Lacroix am höchsten und nickt den Ball zur Führung für die Gastgeber ein.

20. Minute: Daschner setzt sich stark durch und bedient Stoppelkamp. Unsere Nummer 33 netzt den Ball in die lange Ecke, aber die Fahne war leider schon oben - Abseits.

27. Minute: Wieder eine gute Chance für unsere Zebras. Stoppelkamps Versuch liegt zwischen Pass und Torschuss. In der Mitte verpasst Daschner das Ding knapp.

Highlights 2. Halbzeit:

49. Minute: Der HSV erhöht auf 2:0. Nach einem Eckball bekommen unsere Zebras den Ball einfach nicht aus dem Strafraum und Wintzheimer schiebt schlussendlich für die Gastgeber ein.

59. Minute: Abseits...Das kommt hier ja heute recht selten vor... Wintzheimer versenkt den Ball im MSV-Kasten, aber die Fahne des Linienrichters war wieder oben.

64. Minute: Der HSV erhöht auf 3:0. Fiete Arp setzt sich durch und schiebt den Ball an Mesenhöler vorbei.

82. Minute: Es soll heute einfach nicht sein. Erst scheitert Nielsen zweimal an Mickel, dann fischt er irgendwie den Versuch von Tashchy raus. Starke Parade vom Hamburger Keeper.

Hamburger SV –  MSV Duisburg 3:0 (1:0)
Hamburger SV:
Mickel – Vagnomann, van Drongelen, Lacroix, Santos – Jung (67. Jatta), Janjicic, Köhlert (71. Lasogga) – Özcan (83. Sakai) – Wintzheimer, Arp
MSV Duisburg: Mesenhöler – Nauber (79. Hajri), Gembalies, Fröde, Seo - Daschner, Schnellhardt, Wolze (69. Tashchy) - Stoppelkamp, Iljutcenko (69. Nielsen), Gyau
Tore: 1:0 Lacroix (15.), 2:0 Wintzheimer (49.), 3:0 Arp (64.)
Gelbe Karten: Nauber, Seo
Schiedsrichter: René Rohde
Zuschauer: 51.147