• News

NLZ-Teams: A-Jugend unterliegt Fortuna - U17 gewinnt bei RWO

Feierte einen erfolgreichen Saisonauftakt beim 2:1-Sieg in Oberhausen - U17-Trainer Christian Mollocher


Mit gemischten Gefühlen betrachten die Verantwortlichen des NLZ die Ergebnisse vom Wochenende. Jeweils am Sonntag, 12. August 2012, traten unsere A- und B-Junioren zum ersten Saisonspiel an.

Die U19 von Trainer Carsten Wolters unterlag zum Saisonauftakt Fortuna Düsseldorf mit 0:2. Dabei kamen die Jungzebras gut in die Partie. „Wir waren von Anfang an bemüht, hatten durch Julien Rybacki die erste Chance, konnten diese leider nicht nutzen“, zieht Carsten Wolters nach 15 Minuten Bilanz.

In der 22. Minute eine Situation, die dem MSV eigentlich in die Karten spielen sollte. Einen Schuss von Rybacki parierte der Düsseldorfer außerhalb des Strafraums mit der Hand und sieht Rot. „Ich hätte lieber das Tor genommen. Das wäre die Führung gewesen,“ blickt „Erle“ zurück.

Stattdessen die Führung für die Fortuna. Einen Rückpaß von Arne Kleinpaß erläuft der Düsseldorfer Stürmer und lässt MSV-Torwart Felix Schiffer keine Chance. Das 1:0 für die Gäste.

Auch danach blieb der MSV trotz mehr Ballbesitz ohne klare Einschussmöglichkeiten. „Wir haben in unseren Offensivaktionen das Tempo vermissen lassen und wollten zu oft mit dem Kopf durch die Wand“, spielt der Coach auf die zahlreichen Angriffe durch die Mitte an.

In der 62. Minute dann der KO-Schlag für die Duisburger. Trotz einer Überzahlsituation auf der rechten Abwehrseite schafften es die Jungzebras nicht, den Gäste-Angreifer zu stoppen, der trocken ins linke kurze Eck einschob.

„Wir haben uns bemüht, der Einsatzwille war zu erkennen. Die Niederlage war unnötig, wenn auch nicht unverdient“, sagte Wolters nach dem Spielende.

Nicht gut gespielt, aber drei Punkte im Sack. Das ist das Fazit des sonntäglichen Spiels der MSV U17. Die Mannschaft von Christian Mollocher bot trotz des 2:1-Sieges über Aufsteiger RW Oberhausen keine gute Leistung.

Schon früh lagen die Zebras zurück. In der dritten Minute erzielten die Oberhausener die 1:0-Führung. „Wir haben danach nicht den Kopf verloren, haben weiter dominant gespielt. Der Elfer hat uns zurück in die Partie gebracht“, spielt Christian Mollocher auf die Szene aus der 25. Minute an.
Marco Olivieri hämmerte einen Foulelfmeter in die Oberhausener Maschen.

Noch vor der Halbzeit die Führung der Meidericher. Justin Bock legte mustergültig auf Ali Bozlar quer, der überlegt zum 2:1 einschob. In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild. Der MSV im Vorwärtsgang, RWO kämpfte aufopferungsvoll. Trotz weiterer zahlreicher Chancen gelangen den Zebras keine weiteren Treffer.

„Ich freue mich, dass wir den Rückstand noch drehen konnten. Doch um gegen Fortuna Düsseldorf in der kommenden Woche zu bestehen, müssen meine Jungs noch eine Schippe drauflegen“, zieht der 30-Jährige Bilanz.