• Spielbericht

Tor-Wahnsinn an der Wedau: 4:4 gegen „Effzeh“

Was für ein Spiel an der Wedau. Die Zebras trennen sich 4:4-Unentschieden vom Spitzenreiter.

Unsere Zebras erwischten im Nachhol-Spiel gegen den 1. FC Köln am Mittwoch, 10. April 2019, einen Start nach Maß. Bereits in der 2. Minute haute Moritz Stoppelkamp die Kugel zum 1:0 ins lange Eck. Unsere Zebras machten in der Anfangsphase weiter Druck, der „Effzeh“ zeigte nach 24 Zeigerumdrehungen seine individuelle Klasse und traf durch Córdoba zum Ausgleich. Nur fünf Minuten später schob Lukas Fröde im Strafraum-Gewusel den Ball zur erneuten Führung ein. Mit dem 2:1 ging es dann in die Pause.

Nach dem Seitwechsel gelang den Gästen der gute Start. In der 47. Minute traf Schaub zum 2:2. Innerhalb von sieben Minuten kam es dann ganz bitter für unsere Zebras. Córdoba (53.) und Terodde (54.) erhöhten auf 4:2 für die Domstädter. Die Meidericher zeigten Moral und kämpften sich noch einmal zurück. Wieder Stoppelkamp (71.) und ein Wolze-Freistoß (81.) stellten den 4:4-Endstand her.

Cheftrainer Torsten Lieberknecht veränderte seine Startelf auf zwei Positionen. Der zuletzt gesperrte Gerrit Nauber kehrte anstelle für Joseph Baffoe in die Anfangsformation zurück. Lukas Fröde lief für Havard Nielsen auf, bei dem es aufgrund von Magenproblemen nicht für einen Startelf-Einsatz reichte.

Highlights 1. Halbzeit:

2. Minute: TOR! Das ist ja der helle Wahnsinn!!!!! Stoppelkamp wird auf rechts bedient und der kloppt die Kugel mit dem Außenrist ins lange Eck!!!

18. Minute: Schöner Spielzug, leider ohne Abnehmer! Stoppelkamp wird in den freien Raum geschickt und versucht Cauly im Zentrum zu finden. Der Ball war aber dann doch etwas zu steil.

20. Minute: Wieder so ein feiner Spielzug mit gutem Zebra-Abschluss! Stoppelkamp legt per Hacke auf den gestarteten Wolze, der in den Rückraum ablegt, wo Iljutcenko wartet und am langen Eck vorbeischießt.

24. Minute: Mist! Köln markiert den Ausgleich durch Córdoba, der im Zentrum aus kurzer Distanz trifft. Da haben die Gäste einmal kurz unter Beweis gestellt warum sie da ganz oben stehen. Kainz spielt einen klugen Pass in den Rücken der MSV-Abwehr auf Schaub, der dann im Fünfer Córdoba findet und eben zum Ausgleich trifft.

29. Minute: JAAA!!! 2:1!!! Fröde bekommt im Gestocher das Leder und trifft zur erneuten MSV-Führung!

39. Minute: Hups! Kurze Schrecksekunde, als Wiedwalds Abschlag direkt auf Córdoba fliegt und dieser Terodde bedient. Allerdings landet die Direktabname in den Armen vom MSV-Keeper.

Highlights 2. Halbzeit:

47. Minute: Schaub wird bedient. Der dribbelt sich bis in den Fünfer und schiebt vor Wiedwald ein.

51. Minute: Wiedwald hat die Hand dran!!! Eine Hereingabe von der linken Seite macht Fröde mit einem halben Luftloch richtig scharf. Unser Keeper fährt die Pranke aus und ist da. Das war wichtig!

53. Minute: Drexler flankt auf Córdoba, der in der Luft stehend das 3:2 köpft.

54. Minute: Oh man! Terodde erhöht freistehend vor Wiedwald auf 4:2 für die Kölner.

61. Minute: Schöner Versuch! Cauly bittet zum Tanz und zwingt Horn zu einem schnellen Reflex. Der Keeper lenkt das Leder noch gerade so über die Latte.

71. Minute: TOR! Da ist das 3:4! Stoppelkamp trifft von rechts ins lange Eck.

81. Minute: JAAAAAA!!!!! Wolze haut den Freistoß ins rechte Toreck!

MSV Duisburg –  1. FC Köln 4:4 (2:1)
MSV Duisburg: Wiedwald – Hajri, Fröde, Nauber – Wiegel, Schnellhardt, Albutat, Wolze – Iljutcenko (73. Nielsen) – Stoppelkamp (88. Engin), Souza (73. Gyau)
1. FC Köln:
Horn – Sobiech, Höger, Czichos – Clemens (68. Risse), Schaub (74. Geis), Hector, Kainz – Córdoba – Terodde, Drexler
Tore:
1:0 Stoppelkamp (2.), 1:1 Córdoba (24.), 2:1 Fröde (29.), 2:2 Schaub (47.), 2:3 Córdoba (53.), 2:4 Terodde (54.), 3:4 Stoppelkamp (71.), 4:4 Wolze (81.)
Gelbe Karten:
Albutat, Wolze, Wiegel – Sobiech
Schiedsrichter:
Daniel Schlager
Zuschauer:
25.675