• Spielbericht

Wichtige Punkte auf der Alm: 1:0 gegen Bielefeld

Unsere Zebras haben am Freitag, 23. November 2018, drei wichtige Punkte aus Bielefeld mitgenommen.

In den ersten 45 Minuten gab es zwar die Möglichkeiten auf beiden Seiten, trotzdem ging es torlos in die Pause. Die erste Chance der Partie verzeichneten die Gastgeber nach neun Minuten. Wiegel klärte im letzten Moment den Versuch von Staude. Nur zwei Zeigerumdrehungen später war es wieder Staude, der diesmal das Aluminium traf. Auf der anderen Seite wurde es das erste Mal nach 13 Minuten gefährlich. Einen Kopfball von Stoppelkamp konnte Ortega nur mit Mühe zum Eckball lenken.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es bis zur 82. Minute, ehe Ahmet Engin den wichtigen Siegtreffer erzielte. Nach einem Zuckerpass von Schnellhardt legte unsere Nummer neun ganz abgezockt den Ball an Ortega vorbei und sicherte somit die wichtigen drei Punkte für unsere Zebras.

Die Meidericher sind damit seit vier Pflichtspielen ohne Gegentor und seit fünf Spielen ungeschlagen.

Cheftrainer Torsten Lieberknecht hat seine Startelf nach der Länderspielpause im Vergleich zum Sandhausen-Spiel auf zwei Positionen verändert. Der zuvor gesperrte Lukas Fröde kehrte für Enis Hajri zurück – Stanislav Iljutcenko stürmte für Sukuta-Pasu.

Highlights 1. Halbzeit:

9. Minute: Das war knapp! Staude zieht aus sechs Metern ab und Wiegel wirft sich im letzten Moment dazwischen. Das gibt den ersten Eckball der Partie für die Arminen, der aber nichts einbringt.

11. Minute: Wieder wird es gefährlich und wieder ist es Staude! Sein Schuss aus 16 Metern prallt ans Aluminium.

13. Minute: Und jetzt wird es das erste Mal auf der anderen Seite richtig gefährlich. Wiegel mit der Flanke in die Mitte, Stoppelkamp schraubt sich hoch und Ortega Moreno kann den Ball gerade noch ins Toraus lenken. Somit gibt es auch die erste Ecke für unsere Zebras, die aber ungefährlich bleibt.

34. Minute: Knappe Kiste! Schütz schraubt sich nach einem Eckball zum Kopfball hoch und Mesenhöler rettet kurz vor der Linie.

45. Minute: Wieder Stoppelkamp mit der guten Möglichkeit für unsere Zebras. Er legt sich den Ball schon an Ortega vorbei, kommt dann aber nicht mehr an die Kugel, um ins leere Tor einzuschieben.

Highlights 2. Halbzeit

47. Minute: Tashchy begeht ein Foul ca. 23 Meter vor dem MSV-Kasten. Schütz steht bereit, um für die Gastgeber auszuführen. Bomheuer ist zur Stelle und bringt den Ball erst einmal mit dem Kopf aus der Gefahrenzone.

63. Minute: Da wäre mehr drin gewesen. Engin setzt sich stark über die rechte Seite durch und flankt dann in die Mitte, wo Stoppelkamp völlig frei steht. Die Bielefelder fangen den Ball jedoch in der Box ab.

66. Minute: Wolze sieht, dass Ortega etwas weit vor dem Tor steht und probiert es einfach mal aus der Distanz. Der Bielefelder Keeper lenkt noch zum Eckball.

82. Minute: TOOOOR! Engin wird von Schnellhardt geschickt und macht es dann ganz abgezockt zum wichtigen 1:0.

DSC Arminia Bielefeld – MSV Duisburg 0:1 (0:0)
DSC Arminia Bielefeld:
Ortega Moreno – Clauss (76. Salger), Behrendt, Börner, Brunner, Hartherz – Weihrauch (85. Owusu), Prietl, Schütz, Staude – Klos (73. Voglsammer)
MSV Duisburg:
Mesenhöler – Wiegel, Bomheuer, Nauber, Wolze – Fröde – Engin, Tashchy, Schnellhardt (90. Hajri), Stoppelkamp (85. Regäsel) – Iljutcenko (65. Verhoek)
Tor: 0:1 Engin (82.)
Gelbe Karten: Regäsel, Hajri – Brunner
Schiedsrichter: Bibiana Steinhaus
Zuschauer: 14.766