• Spielbericht

Zebras verlieren Heimspiel: 1:3 gegen Dresden

Der MSV Duisburg hat sein letztes Heimspiel 2018 am Sonntag, 23. Dezember 2018, mit 1:3 (0:2) gegen Dynamo Dresden verloren.

Es dauerte im letzten Heimspiel 2018 gerade einmal vier Minuten, da zappelte der Ball im MSV-Netz. Lukas Röser köpfte für Dynamo zur frühen Führung in die Maschen. Vor dem Pausenpfiff erhöhten die Dresdener durch Baris Atik auf 2:0.

Nach dem Seitenwechsel fanden unsere Zebras dann besser ins Spiel und zeigten ordentlich Offensivdrang, mussten jedoch mit dem ersten Dresdener Torschuss durch Koné das 0:3 einstecken. Cauly Souza ließ mit seinem Anschlusstreffer (66.) die Hoffnung noch einmal aufblitzen –  am Ende blieb es aber bei der 1:3-Niederlage.

Torsten Lieberknecht stellte seine Startelf im Vergleich zur Niederlage gegen den HSV auf vier Positionen um. Dustin Bomheuer, Kevin Wolze, Lukas Daschner und Ahmet Engin liefen für Andy Wiegel (verletzt), Fabian Schnellhardt (gesperrt), Richard Sukuta-Pasu und Lukas Fröde auf.

Stanislav Iljtucenko und John Verhoek handelten sich die fünfte Gelbe Karte ein und fehlen den Zebras somit beim Start nach der Winterpause gegen den VfL Bochum

Highlights 1. Halbzeit:

4. Minute: Die Gäste gehen in Führung. Dynamo bleibt nach einem Freistoß dran und kommt nach einem Flankenball durch Stürmer Röser zum Abschluss. Der Angreifer köpft Dresden in Front.

8. Minute: Das wäre fast der Ausgleich für unsere Zebras gewesen! Die Hereingabe von Wolze findet Bomheuer am zweiten Pfosten als Abnehmer. Sein Kopfball landet allerdings genau auf Dynamo-Keeper Schubert.

11. Minute: Das war ganz fein gespielt! Über Stoppelkamp kommt die Kugel in den Lauf auf den gestarteten Engin, der noch Ballas hinter sich abschüttelt, aber dann frei vor Schubert daneben schießt - schade!

25. Minute: Iljutcenko legt klug in den Rücken der Abwehr auf Wolze ab. Der pfeffert das Leder leider genau in den Rücken von Berko.

35. Minute: Foul an Daschner in Dynamos Hälfte. Wolze wird den Ball hereinbringen. Daschner rutscht knapp an der Hereingabe vorbei! Es gibt Abstoß.

45. Minute: Mist! Kurz vor der Pause schlägt noch einmal der Ball im Zebra-Kasten ein. Atik schließt im Strafraum trocken ab und trifft links unten.

Highlights 2. Halbzeit

50. Minute: Und eben jener Gyau zündet auf rechts gleich mal den Turbo und flankt auf Iljutcenko, der die Kugel per Kopf auf Souza weiterleitet. Dieser steht aber im Abseits.

53. Minute: Dynamo erhöht auf 3:0. Die Zebras kommen mit ordentlich Offensivdrang aus der Pause und müssen mit dem ersten Dresdener Torschuss durch Koné das 0:3 einstecken.

66. Minute: Freistoß für unsere Zebras in der Hälfte der SGD. Berko sieht für das Foul Gelb. Wolze wird das Leder hereinbringen. Nach der Hereingabe von Wolze lauert Nauber am langen Pfosten und macht die Situation noch einmal gefährlich. Der Ball landet bei dem heranrauschenden Souza, der zum 1:3 trifft.

81. Minute: Iljutcenko lässt den Ball klug für den besser postierten Bomheuer passieren. Ihm springt das Leder aber ans Knie und von da aus prallt der Ball über das Tor.

MSV Duisburg – Dynamo Dresden 1:3 (0:2)
MSV Duisburg:
Mesenhöler – Regäsel (46. Regäsel), Bomheuer, Nauber, Seo – Wolze – Souza, Daschner (46. Sukuta-Pasu), Stoppelkamp (75. Verhoek), Engin – Iljutcenko
Dynamo Dresden: Schubert – Müller, Ballas, Gonther – Berko, Benatelli, Nikolaou, Atik (69. Atilgan) – Ebert, Koné (90. Hauptmann), Röser (79. Dumic)
Tore: 0:1 Röser (4.), 0:2 Atik (45.), 0:3 Koné (53.), 1:3 Souza (66.)
Gelbe Karten: Atik, Gonther, Berko, Schubert – Iljutcenko, Wolze, Sukuta-Pasu, Nauber, Gyau
Schiedsrichter: Florian Heft
Zuschauer: 14836