• Nachwuchs Männer

Fleiß, Engagement & Einsatz: So plant unser NLZ die neue Saison

Während die Teams der U15 bis U19 in der Sommerpause weilen, sind die Planungen für die kommende Saison bereits in vollem Gange.

Auch in der neuen Runde spielen alle Zebra-Teams in der höchst möglichen Liga. „Es ist bereits bekannt, dass wir nicht über die riesigen finanziellen Mittel verfügen. Aber auch jetzt haben wir wieder unsere Tugenden Fleiß, Engagement, Einsatz und Leidenschaft auf den Platz gebracht und gemeinsam die Ziele erreicht. Auch wenn es nicht immer einfach war: bei unserer U17 hat man gesehen, dass es sich zu kämpfen lohnt“, resümiert NLZ-Leiter Uwe Schubert.

Personell wird es in der kommenden Spielzeit kleinere Veränderungen geben. Damir Salkovic wechselt von Uerdingen an die Wedau und ersetzt Burak Feyizoglu als Co-Trainer der U17. Bei der U15 und U14 stehen in der kommenden Saison zwei neue Cheftrainer an der Seitenlinie: Mircea Onisemiuc bekleidet in der U15 den Posten von Erdal Dasdan, <s>–</s> Vincent Wagner übernimmt das Amt von Emanuel di Sciacca in der U14.

„Mir ist es wichtig zu verdeutlichen, dass es diese Veränderungen gibt, weil die Trainer sich aus beruflichen Gründen dazu entschieden haben, uns zu verlassen. Burak zum Beispiel möchte jetzt sein Studium beenden – dafür wünschen wir ihm viel Erfolg und bedanken uns für seinen Einsatz“, sagt Schubert.

Der NLZ-Leiter schiebt nach: „Auch bei allen anderen bedanke ich mich natürlich für ihre Zeit in ZebraStreifen und wünsche ihnen für die Zukunft nur das Beste. Aber auch allen, die uns erhalten bleiben gilt ein großes ‚Dankeschön‘. Egal ob Ehrenamtler, hauptberufliche Mitarbeiter, Trainer oder Betreuer – alle haben auch in dieser Saison wieder enormen Einsatz gezeigt.“

Weiter geht es für die U19 mit dem Trainingsauftakt am Freitag, 6. Juli 2018. Zwei Tage später startet auch die U17 in die Vorbereitung. Ligastart ist für beide Teams der 12. August 2018. „Ich glaube, dass alle Ligen in der kommenden Spielzeit noch einmal stärker werden. Es wird eine spannende Saison. Unser Ziel ist mit allen Teams den Klassenerhalt so früh wie möglich perfekt zu machen“, fordert Schubert.

Mit der neuen Zertifizierung den DFB steht außerdem ein weiterer spannender Punkt an. „Wir wollen unbedingt unseren NLZ-Stern verteidigen, auch wenn die Anforderungen deutlich höher geworden sind“, zeigt sich Uwe Schubert „angriffslustig“.