• Stimmen zum Spiel • Spielbericht

Stimmen und Stimmung: Zebra O-Töne nach dem Kiel-Spiel

Nach dem Auswärtsspiel bei Holstein Kiel waren wir wie gewohnt in der Mixed-Zone und bei der Pressekonferenz auf Stimmenfang.

Kevin Wolze: „Kurz nach dem Spiel ist es schwer, direkt die Fehler zu analysieren. Es war insgesamt einfach alles schlecht. Kiel war deutlich aggressiver und bissiger und wir haben dadurch auch in der Höhe verdient verloren.“

Mark Flekken: „Das Zweikampfverhalten war heute einfach nicht da. Kiel hat das natürlich sehr gut gemacht. Wir wollten nach der Halbzeit zeigen, dass wir auch hier unsere Aufholqualitäten unter Beweis stellen können, wie schon in vorherigen Partien in dieser Saison auch. Das ist uns leider gar nicht gelungen.“

Ilia Gruev (Cheftrainer MSV Duisburg): „Zunächst muss ich sagen, dass der Sieg der Kieler auch in dieser Höhe absolut verdient ist. Wir spielen zwar insgesamt eine gute Saison, aber heute waren wir vom Kopf her einfach nicht präsent, haben viel zu viele Zweikämpfe verloren und insgesamt das vermissen lassen, was uns sonst so stark gemacht hat. Genau diese Dinge werden wir analysieren.“

Markus Anfang (Cheftrainer Holstein Kiel): „Wir haben genauso gespielt, wie in den vergangenen Begegnungen auch. Der Sieg tut uns richtig gut. Natürlich hätten wir auch in den Partien zuvor von den Ergebnissen her mehr mitnehmen müssen, aber ich denke, dass wir aus dieser Phase auch einiges mitnehmen werden. Heute hat einiges geklappt und dafür kann ich meiner gesamten Mannschaft ein riesen Kompliment machen, dass wir uns heute belohnt haben.“

Mitglied werden

Jetzt Streifen Zeigen!
Leben. Liebe. Leidenschaft. MSV

Zur Anmeldung