• News

Nach Außenband-Teilriss: Albutat muss nicht operiert werden

Der MSV wird in dieser Saison nicht mehr auf Tim Albutat zurück greifen können. Glück im Unglück für den Mittelfeldspieler: er muss nicht operiert werden.

„Albu“ hatte sich bei einem Zweikampf im Training einen Teilriss des bereits im vergangenen Sommer operierten Außenbandes zugezogen. Die Untersuchung am Mittwoch, 11. April 2018, bei Prof. Markus Walther in München, der den 25-Jährigen bereits im Juli 2017 operiert hatte, bestätigte noch einmal die Diagnose der MSV-Mannschaftsärzte in der BG Unfallklinik Duisburg.

Albutat kann diesmal allerdings konservativ behandelt werden und muss sich keiner neuerlichen Operation unterziehen. Allerdings dürfte er in dieser Spielzeit nicht mehr in ZebraStreifen zum Einsatz kommen. Ziel ist, dass er zum Trainingsstart Mitte Juni wieder einsteigen kann.

Nach seiner ersten Verletzung erst zum elften Spieltag wieder fit, bestritt der frühere Freiburger in dieser Saison 13 Spiele.

Die Zebras wünschen dir, lieber Tim, gute Besserung! Komm schnell wieder auf die Beine!