ZebraTalente | So honoriert der DFB die MSV-Nachwuchsarbeit

Der Spielverein wird erneut für seine hervorragende Jugendarbeit belohnt: Aus dem Nachwuchsfördertopf des DFB erhalten die Zebras jetzt 173.479,78 Euro.

Der Verband honoriert damit - nach unterschiedlichsten Kriterien - die Arbeit und die Strukturen in den Leistungszentren, aber auch zum Beispiel die Einsätze der im eigenen NLZ ausgebildeten Spieler in der 3. Liga. Die Zuschüsse des DFB dürfen aus rechtlichen Gründen ausschließlich in den gemeinnützigen Bereich der Vereine fließen, die Mittelverwendung ist zweckgebunden an die Nachwuchsförderung.

„Wir haben ein glänzend aufgestelltes NachwuchsLeistungsZentrum mit hoch professionellen Mitarbeitern, sei es im sportlichen oder administrativen Bereich, vor allem aber auch in der schulischen und sozialen Begleitung unserer Talente. Dafür gebührt Uwe Schubert und seinem Team ein Riesen-Dankeschön“, verdeutlicht Ralf Heskamp, MSV-Geschäftsführer Sport, „und natürlich ist auch der jetzt vom DFB ausgelobte Betrag eine starke Anerkennung der Arbeit in Meiderich.“

U19 greift gegen die Eintracht wieder an

„Wir sind noch dabei, das Spiel gegen Mainz aufzuarbeiten“, berichtet U19-Trainer Engin Vural, der sich mit seiner Mannschaft in der vierten Woche der Vorbereitung befindet. „Uns fehlte zuletzt ein Stück weit die Stabilität. Wir haben nicht so agiert, wie wir es uns vorgestellt hatten.“

Die nächste Probe folgt auf dem Fuße. Am Sonntag, 31. Juli 2022, kommt die Braunschweiger Eintracht aus der A-Junioren Regionalliga Nord an die Westender Straße. Anpfiff ist um 14 Uhr. Der Eintritt ist frei. „Gegen Braunschweig wollen wir uns, gerade in den Dingen, die zuletzt nicht gut funktioniert hatten, steigern.“

14 Treffer im U17-Test

Zwei Tests gegen Teams aus der klassentieferen Westfalenliga hatte Marc Auf dem Kamps U17 für die Woche nach dem Trainingslager anvisiert. Am Dienstag, 26. Juli 2022, endete die Partie gegen den VfB Waltrop mit einem 10:4-Sieg. „Mit einem Sechs-Tore-Abstand ohne Gegentor wären wir komplett zufrieden gewesen“, merkte der Trainer an. „Mit Blick auf die Bundesliga-Saison müssen wir diese Fehler in der Defensive abstellen und uns besser konzentrieren!“

Weiter geht es für unser zweitältestes NLZ-Team am Sonntag, 31. Juli, ab 11 Uhr an der Westender Straße. Zu Gast ist die SG Wattenscheid 09. „Hier wollen wir natürlich die Erkenntnisse aus dem letzten Spiel nutzen und uns verbessern.“

Das NLZ-Wochenende im Überblick -Samstag, 30. Juli 2022: U15 - SC Verl (14 Uhr), Wuppertaler SV - U12 (11 Uhr), TSV Ronsdorf - U11 (11 Uhr). Sonntag, 31. Juli 2022: U19 - Eintracht Braunschweig (14 Uhr), U17 - Wattenscheid 09 (11 Uhr), SF Baumberg - U16 (11 Uhr), PSV Wesel - U14 (11 Uhr), U13 - FC Iserlohn (12:30 Uhr), Union Nettetal - U10 (15 Uhr).

Mitglied werden

Jetzt Streifen Zeigen!
Leben. Liebe. Leidenschaft. MSV

Zur Anmeldung