Der „Effzeh“ kommt: „Bleibe stark und treibe die Jungs an“

Zum Nachholspiel empfangen unsere Zebras den 1. FC Köln am Mittwoch, 10. April 2019, um 18:30 Uhr.

Genau 185 Tage wird es am Mittwoch her sein, als Cheftrainer Torsten Lieberknecht sein MSV-Debüt auf der Trainerbank gab. Der damalige Gegner? Richtig, ebenfalls der 1. FC Köln, der genau wie damals als Tabellenführer und Favorit in das Duell geht, wie der Coach erklärt.

„Die Kölner haben in der Kaderbreite einfach eine enorme Qualität. Im Hinspiel haben wir uns taktisch sehr gut verhalten. Da der ‚Effzeh‘ aber sein System verändert hat, ist es schwierig, dieses Duell mit dem Hinrundenspiel zu vergleichen“, sage Lieberknecht am Dienstag in der Medienrunde vor der Begegnung. „Sie wollen Revanche und nur wenn bei uns alles passt, sind wir erneut in der Lage zu punkten.“

Für so eine Überraschung sorgte der 2:1-Last-Minute-Erfolg des 1. FC Magdeburg beim Aufstiegsaspiranten Hamburger SV am Montagabend. Durch den Sieg beträgt der Rückstand unserer Zebras auf den Relegationsplatz fünf Punkte.

„Für uns ist das nicht mehr Druck, aber natürlich ein weiteres Hindernis, was es wegzuräumen gilt. Magdeburg hat mit dem Sieg gezeigt, was möglich ist. Die Situation für uns ist aber nicht neu sondern nur schwieriger. Ich bleibe da stark und beharrlich und treibe die Jungs an“, gibt sich der MSV-Coach kämpferisch.

Was Torsten Lieberknecht im ZebraTV-Video sagt, seht ihr hier.

PERSONAL Basti Neumann (Reha nach Hüft-OP), Boris Tashchy (Sehnenverletzung) und Dustin Bomheuer (muskuläre Probleme) sind personell für das Nachholspiel keine Option, genau wie Christian Gartner, der nach seiner Kreuzbandverletzung aber weiter Fortschritte macht. Havard Nielsen hatte mit Magenproblemen zu kämpfen und Andy Wiegel ist mit Hüftproblemen angeschlagen. Gerrit Nauber steht nach seiner Gelbsperre wieder zur Verfügung. Lukas Fröde und Enis Hajri sind mit neun bzw. vier Gelben Karten vorbelastet.

GEGNER Datt is‘ Wahnsinn, was der „Effzeh“ da in der 2. Bundesliga abfeuert! Mit satten 70 Buden in 27 Duellen stellt der Spitzenreiter die Torfabrik der Liga. Das Team von Cheftrainer Markus Anfang feierte zuletzt sechs Siege in Folge und hat satte neun Zähler Vorsprung auf den Relegationsplatz.

HINSPIEL Unsere Zebras sorgten am 9. Spieltag als Tabellenschlusslicht für die ganz große Überraschung! In seiner ersten Partie als neuer MSV-Coach auf der Trainerbank feierte Torsten Lieberknecht beim 2:1 gegen die Geißböcke einen Einstand nach Maß! Cauly Souza (9.) brachte die Meidericher früh in Front, Jonas Hector glich vor der Pause aus (35.). Ein Eigentor von Bader (73.) nach Engin-Flanke brachte unsere Jungs auf die Siegerstraße und zum ersten Saisondreier!

SCHIEDSRICHTER der Partie ist Daniel Schlager aus Hügelsheim (Baden-Württemberg). Der Bankkaufmann ist seit 2015 DFB-Unparteiischer und leitete zuletzt eine Partie unserer Zebras am 7. Spieltag beim 3:3-Remis in Magdeburg. An der Seitenlinie assistieren Steffen Brütting (Nürnberg) und Stefan Zielsdorf (Lingen). Vierter Offizieller ist Fabian Maibaum (Hagen).

FAN-INFO Für das Heimspiel rund 24.600 Zuschauer verkauft. Stadionsprecher Stefan Leiwen begrüßt wieder ein Ex-Zebra an seiner Seite: Jörg Kessen wird am Mittwoch mit durch das Programm im ZebraTV führen.

LIVE ist natürlich in der schauinsland-reisen-arena am besten!!! Für alle, die es nicht schaffen, ist ZebraFM powered by FC Innenhafen live am Mikro, ebenso Sky und Radio Duisburg. Wir berichten wie gewohnt auf Facebook, Twitter, Instagram sowie im Live-Ticker auf msv-duisburg.de und der MSV-App. Nach dem Match gibt es auf msv-duisburg.de den Spielbericht und die Stimmen.

BUS & BAHN Liebe Zebras, wir bitten euch aufgrund des erwartet hohen Verkehrsaufkommens um eine frühzeitige Anreise. Wie immer ist die Eintrittskarte für die schauinsland-reisen-arena gleichzeitig auch die kostenlose Fahrkarte für alle öffentlichen Verkehrsmittel. Für das Heimspiel gegen Köln setzt die DVG wieder die Sportlinie 945 (Bus) ein. Verkehrsinformationen zu Bus und Bahn findet ihr hier. Kölner Fans entnehmen bitte zusätzliche Anreiseinfos der Website des „Effzeh“.