• Nachwuchs Männer

Kleines U19-Derby gegen RWO – U17 empfängt Leverkusen

Am Sonntag, 12. März 2017, stehen für die beiden ältesten NLZ-Mannschaften des MSV Duisburg zwei Heimspiele auf dem Programm.

Während die U19 Schlusslicht Rot-Weiß Oberhausen um 11 Uhr an der Westender Straße empfängt, spielt die U17 gegen den Nachwuchs von Bayer 04 Leverkusen (Anstoß 15 Uhr).

MSV U19 – Rot-Weiß Oberhausen, Sonntag, 12. März 2017, Anstoß 11 Uhr

Ausgangslage: Wie bereits am vergangenen Spieltag geht es für die U19 der Zebras gegen eine Mannschaft aus der Abstiegsregion der Tabelle. Nach der 0:0-Punkteteilung beim Wuppertaler SV, erwartet das Team von Cheftrainer Engin Vural nun Rot-Weiß Oberhausen an der Westender Straße. Im Hinspiel nahmen die Jungzebras beim 2:0 drei Punkte aus der Nachbarstadt mit.

Gegner: Durch die 0:4-Niederlage am vergangenen Wochenende gegen den VfL Bochum trägt RWO die Rote Laterne der A-Junioren-Bundesliga. Mit 13 Zählern, aber dem schlechteren Torverhältnis im Vergleich zum punktgleichen Wuppertaler SV, steht Oberhausen auf dem letzten Tabellenplatz. Im direkten Duell mit dem WSV gab es vor zwei Wochen ein 2:2-Remis. „Oberhausen ist stärker, als es der Tabellenplatz vermuten lässt“, warnt Vural vor dem nächsten Gegner.

Das sagt der Trainer: „Wie in Wuppertal wollen wir so lange, wie möglich, die Null halten, nur diesmal unsere Chancen auch in Tore ummünzen. Vielleicht kann das Heimspiel noch den entscheidenden Ausschlag geben. Die Mannschaft spielt bei guten und gewohnten Bedingungen und möchte die Punkte natürlich hier in Duisburg behalten!“

MSV U17 – Bayer 04 Leverkusen, Sonntag, 12. März 2017, Anstoß 15 Uhr

Ausgangslage: Die MSV-U17 trifft mit Bayer 04 Leverkusen auf ein Topteam und wie schon in der Vorwoche auf einen Gegner aus der oberen Tabellenregion. „Ich hoffe mit dem gleichen Ausgang“, schmunzelt Cheftrainer Djuradj Vasic im Hinblick darauf, dass am vergangenen Wochenende Borussia Mönchengladbach mit 1:0 besiegt und damit ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht werden konnte.

Gegner: Der Bayer-Nachwuchs hat 33 Punkte auf dem Konto und rangiert in der B-Junioren-Bundesliga auf dem fünften Tabellenplatz. Am vergangenen Spieltag gab es im rheinischen Derby beim 1.FC Köln ein 1:1-Remis. Davor konnte die Werkself zwei 1:0-Siege gegen Borussia Mönchengladbach und Rot-Weiss Essen einfahren. „Leverkusen wird noch mehr Druck machen als Mönchengladbach, sie stehen in der Tabelle nochmal weiter oben.“

Das sagt der Trainer: „Die Erfahrungen sind frisch. Wir wissen, was wir gegen solche Gegner machen müssen. Für uns geht es wieder darum, uns gut zu präsentieren und uns von der ersten Minute an auf den Gegner einzustellen. Dabei gut organisiert zu spielen, gut zu verteidigen und dann Nadelstiche nach vorne zu setzen.“