• Zebra TV/ Vision

ZebraVision: MSV-Kabinengeflüster mit Marcel Lenz

Zusammen mit STUDIO 47 beantworten beim „MSV-Kabinengeflüster“ Spieler- und Staff-Mitglieder exklusiv eure Fanfragen.

Diesmal: Marcel Lenz. Wir haben hier ein paar Ausschnitte für euch. Das komplette MSV-Kabinengeflüster seht ihr oben im Video.

celinawinkelmann: „Warum wolltest du Torwart werden und nicht Feldspieler werden?“
Lenz: „Ich habe als Feldspieler angefangen, allerdings nur für ein halbes Jahr. Ich habe aber schnell gemerkt, dass Tore schießen nicht meine Stärke ist. Im Tor lief es dann eindeutig besser.“

kvn77bra: „Bei welchem Team wolltest du schon immer zwischen den Pfosten stehen?“”
Lenz: „Als gebürtiger Duisburger war es natürlich schon immer der Traum, für den
MSV zu spielen. Ich bin mit dem MSV groß geworden und der Großteil meiner Familie kommt aus Duisburg. Neben dem MSV wäre der FC Barcelona aber sicherlich auch nicht schlecht ;-).“

angelojoel9: „Was findest du am besten beim MSV?“
Lenz: „Der Zusammenhalt in Duisburg ist unglaublich. Deutschlandweit gibt es das nur noch ganz selten. Wenn ich sehe, was hier nach dem Lizenzentzug los war, das war wahnsinnig! Einfach toll, wie familiär es hier ist.“

nxels: „Was möchtest du in deiner Karriere noch erreichen?“
Lenz: „Natürlich ist es wichtig, dass wir in dieser Saison mit der Mannschaft unser Ziel erreichen. Für mich persönlich wäre es natürlich schön, regelmäßiger zu spielen. Was danach kommt, wird man sehen.“