• News

MSV-MGV 2018 – Walds Appell: „Geschlossen auftreten und zusammenhalten!“

Die Mitgliederversammlung 2018 liegt hinter den Zebras. Es war am Montag, 16. April 2018, ein guter und konstruktiver Abend.

297 Mitglieder hatten sich ins Theater am Marientor, wie schon in den Vorjahren guter Gastgeber, aufgemacht – und das trotz der massiven Verkehrsprobleme in und um die Duisburger City.

Im Mittelpunkt stand natürlich die Sorge um das, worum es beim MSV geht: den Fußball. Nach sechs sieglosen Spielen in Folge ist der Vorsprung auf Relegationsplatz 16 auf einen Zähler geschrumpft. Dennoch: das Team der Zebras wurde mit Beifall begrüßt. „Ich bin stolz, so ein Team zu haben, ich bin stolz auf das Trainerteam, das es geschafft hat, unter solchem Druck wie letzte Saison eine solche Mannschaft zu folgen“, sagte Sportdirektor Ivo Grlic den Mitgliedern. „Diese Mannschaft hat Charakter, sie weiß, worum es geht – und sie wird das jetzt auch wieder zeigen!“

Negatives Eigenkapital um die Hälfte reduziert

Präsident Ingo Wald zeigte sich mit der finanziellen Entwicklung zufrieden. „Wir haben es geschafft, das negative Eigenkapital seit 2013 bis auf die Hälfte zu reduzieren“, resümierte er, warnte aber auch angesichts der engen Tabellen-Situation: „Ein Abstieg würde uns finanziell um Jahre zurückwerfen. Dafür haben wir zu hart gearbeitet.“ Walds Wunsch: „Wir haben schon in den vergangenen Jahren gemeinsam vieles durchgemacht – jetzt gilt es erneut, geschlossen aufzutreten und zusammenzuhalten.“ Wald verdeutlichte aber auch: „Wir werden auch in der neuen Saison einen Etat wie in dieser haben. Auch dann kann das Ziel nur Klassenerhalt lauten.“

Aktuell stehen noch die Bescheide zur Lizenzierung für die kommende Spielzeit aus, sowohl für Liga zwei wie auch für Liga drei. Peter Mohnhaupt: „Ende der Woche erwarten wir die Bekanntgabe der Lizenzierungsberichte. Aktuell sind wir auf Kurs, in dieser Spielzeit die schwarze Null zu schreiben.“ Mohnhaupt hatte zuvor mit Vorstand Robert Philipps das Zahlenwerk zum Geschäftsjahr 2016/17 skizziert. Alles zur Bilanz lest ihr hier.

Der MSV scheint jetzt auf der Spur zu sein, doch gerade in diesen Zeiten müssen wir wach sein“, betonte Markus Räuber, Vorsitzender des Verwaltungsrates, der in seiner Rede noch einmal den Einsatz der Mitglieder für den Erhalt der „50+1-Regel“ lobte. Räuber erläuterte zudem die „eher redaktionelle Änderung“ von einzelnen, kleineren Satzungspassagen, die im Anschluss von der MGV bei drei Gegenstimmen bestätigt wurde.

Lob für die Fußball-Frauen

Lob gab es auch für das Frauenfußballteam der Zebras. „Auch hier“, machte Wald klar, „haben wir eine charakterstarkes Team. Auch da sind wir überzeugt, dass unsere Frauen die Klasse halten können.“ Spannend wird es auch am Freitag, 20. April 2018, wenn vor dem OLG Düsseldorf das Berufungsverfahren des MSV gegen das erste Urteil im Kentsch-Prozess steigt. „Wir sind vorsichtig optimistisch“, sagte der MSV-Präsident.

Übrigens: aktuell haben unsere Zebras 8.786 Mitglieder – und damit mehr als doppelt so viele wie vor dem Lizenzentzug 2013 (damals 4001)! Gewählt wurde am Montagabend nur einmal: Christian Bürgel wurde dabei wieder gewählt. Vorstand und Verwaltungsrat wurden einstimmig entlastet.

Dankeschön an euch alle, die ihr den Meidericher Spielverein 02 mit so viel Engagement und Herzblut gestaltet!