• News

NLZ-Teams: U16 schleicht sich klammheimlich an die Spitze


Der Fokus in den Nachwuchsleistungszentren der Bundesliga-Vereine liegt oft nur auf den „ersten“ Mannschaften, wie z.B. der U19 bzw. U17. Doch beim MSV gibt es neben diesen Mannschaften ein Team, dass sich die Aufmerksamkeit von Fußball-Duisburg durch gute Leistungen schlichtweg verdient hat. Es ist die U16 des MSV.

Trainiert von Thomas Sliwa startete der B-Jugend-Jungjahrgang zu Beginn der Saison im medialen Windschatten der U17. Doch mittlerweile befinden sich die 97er des MSV auf der Überholspur. Grund dafür sind die guten Leistungen der Sliwa-Truppe.

Am Dienstag, 19. März 2013, stürmten die Jungszebras wieder zurück an die Tabellenspitze der Niederrheinliga Gruppe B. Durch einen verdienten 4:1-Erfolg im Derby bei den Sportfreunden Hamborn steht nun wieder Platz eins zu Buche.

Nun stehen für die Jungs der U16 erst einmal ein paar ruhigere Tage auf dem Programm, denn durch die Osterferien ruht der normale Ligaspielbetrieb. Zeit um Revue passieren zu lassen: „Wir spielen bislang eine sehr ordentliche Saison mit dem einen oder anderen Durchhänger. Aber die sind vollkommen normal bei Jungs in diesem Alter“, zieht Thomas Sliwa nach 14 Partien Bilanz.

Besonders großen Wert legt Sliwa auch auf die charakterliche Entwicklung seiner Schützlinge. „Wenn man die Fortschritte einiger Jungs von der U15 in den U16-Bereich sieht, macht das wirklich Spaß. Sowohl sportlich als auch charakterlich wachsen sie immer mehr“, so der Coach.

Für die kommende Spielzeit in der Bundesliga sieht er seine Mannschaft gut aufgestellt. Die Niederrheinliga sei eine gute Vorbereitung für die höchste deutsche Spielklasse nächstes Jahr. „Es macht durchaus Sinn mit einer U16-Mannschaft in der Niederrheinliga anzutreten. Dort stehen die Jungs noch nicht so sehr unter Druck wie in der Bundesliga. Aber sie haben Zeit sich zu entwickeln“, betont Sliwa.

Am letzten Ferienwochenende beginnt schon wieder der Ernst der Liga für die U16. Denn dann steht ein weiteres Nachholspiel an. Erneut ist es ein Derby. Dann treten die Jungzebras beim VfB Homberg an (7. April 2013, 10:30 Uhr).

Auch zwei andere NLZ-Teams sind in diesen Tagen am Ball. Die U23 von Manni Wölpper kickt Freitag, 22 März 2013, im Nachholspiel beim FC Kray (18:00 Uhr). Am Sonntag, zwei Tage später, gibt unsere U19 ihre Visitenkarte bei der Fortuna aus Düsseldorf ab. Anstoß ist um 11:00 Uhr.