• News

Regionalliga: VfB Homberg übergangsweise beim MSV zu Gast

Der VfB Homberg wird im Falle des Regionalliga-Aufstiegs für einige Spiele Gast des MSV Duisburg sein.

Zehn Spiele vor Saisonende führt der VfB Homberg die Tabelle der Oberliga Niederrhein mit einem Vorsprung von zehn Punkten an. Um den Bedingungen für den Spielbetrieb in der Regionalliga zu entsprechen, wird der VfB gemeinsam mit DuisburgSport Umbaumaßnahmen im Zuschauerbereich im Homberger PCC-Stadion durchführen müssen.

„Mit dem VfB verbindet uns eine jahrelange Partnerschaft“, verdeutlicht Peter Mohnhaupt die unbürokratische Hilfe der Zebras. „Unsere Frauen tragen im PCC-Stadion ihre Bundesliga-Heimspiele aus, mit den Profis sind wir dort immer wieder mit Testspielen zu Gast. Da ist selbstverständlich, dass wir dem VfB in dieser Übergangsphase gerne helfen!“

Bis diese Arbeiten abgeschlossen sind – da die Planungen erst begonnen haben, lässt sich noch kein finaler Termin fixieren -, wird der VfB im Falle eines Aufstiegs seine sogenannten „Risiko-Spiele“ bis zum Ende der Umbaumaßnahmen in der schauinsland-reisen-arena austragen, falls der Club dafür keine Ausnahmegenehmigung erhält. Eine entsprechende Vereinbarung haben der MSV und der VfB bereits jetzt geschlossen.

Zudem „freuen wir uns, dass wir mit dem VfB einen gewachsenen Verein aus unserer Stadt zu Gast haben könnten“, sagt Mohnhaupt. „Natürlich drücken wir die Daumen, dass sich der Club den Traum vom Aufstieg in die Regionalliga erfüllen kann.“