• Stimmen zum Spiel

Stimmen und Stimmung: Zebra O-Töne nach dem Union-Spiel

Nach dem Auswärtsspiel bei Union Berlin waren wir wie gewohnt in der Mixed-Zone und bei der Pressekonferenz auf Stimmenfang.

Ilia Gruev (Cheftrainer MSV Duisburg): „Wir haben uns heute viel vorgenommen und wollten unbedingt punkten. Union Berlin ist für mich eine richtig gute Mannschaft. Kompliment, dass meine Mannschaft nach dem Rückstand noch so an sich geglaubt hat. Leider haben wir uns nicht komplett belohnt. Es war ein kleiner Schritt in die richtige Richtung.“

Urs Fischer (Cheftrainer Union Berlin): „Mit dem Auftritt meiner Mannschaft bin ich zufrieden, sie haben zu Beginn die richtige Einstellung gefunden. Wir hatten das Spiel unter Kontrolle und dann beraubst du dich mit zwei individuellen Fehlern um die Punkte. Am Schluss haben wir dann noch einmal Moral gezeigt. Heute haben wir aber trotzdem zwei Punkte verloren.“

Kevin Wolze: „Wir haben eine riesige Reaktion gezeigt und gezeigt, dass wir noch leben.  Vor dem Spiel hatten wir die meisten Torschüsse der Liga, daher freuen wir uns natürlich, dass wir uns heute mit den zwei Treffern belohnen konnten. Hinten raus ist der Gegentreffer zum 2:2 natürlich ärgerlich.“

Cauly Souza: „Natürlich ist es schade, dass wir am Ende noch das Tor kassiert haben. Es ist gut, dass heute der Knoten geplatzt ist und wir endlich mal wieder ein positives Erlebnis hatten. Wir werden weiter arbeiten und glauben an uns, denn wir wollen wieder in die Erfolgsspur.“