• News

Talentiert, erfahren, technisch sauber: Lukas Boeder kommt an die Wedau

Lukas Boeder wird ein Zebra. Der Defensivspezialist kommt für zwei Spielzeiten an die Wedau.

„Lukas gehört mit seinen 22 Jahren“, sagt Sportdirektor Ivo Grlic „einerseits noch in die Kategorie Talent. Auf der anderen Seite kennt er die 3. Liga schon, hat in der Paderborner Aufstiegssaison als absoluter Stammspieler nicht nur Erfahrungen gesammelt, sondern vor allem auch zum Aufstieg beigetragen.“

In der Saison 2017/18 kann Boeder in 36 von 38 Drittliga-Spielen für die Ostwestfalen zum Einsatz. „Mit seinem Passspiel ein technisch sehr sauber agierender Spieler mit gutem Antizipationsverhalten in der Defensive“, lobt Trainer Torsten Lieberknecht den Neuzugang, der zuletzt auch auf der rechten Außenverteidigerbahn eingesetzt wurde. „Das kann er alternativ auch spielen“, verdeutlicht Lieberknecht, der aber klar macht: „Wie im Aufstiegsjahr in Paderborn soll er bei uns eine zentrale Rolle bekleiden.“

„Das wird eine spannende Aufgabe, und irgendwo ist auch Stück Ungewissheit dabei: wo stehen wir und wo geht’s hin. Aber ich freu‘ mich drauf, hier die Ärmel aufzukrempeln. Wir haben einiges vor in diesem Jahr“, verspricht Boeder – der auch sagt: „Fußball im Revier ist wirklich ´was besonderes. Schön, dass ich hier sein darf!“

Das ist Lukas Boeder

Geburtstag: 18.04.1997

Geburtsort: Essen

Größe: 1,84 m

Gewicht: 82 kg

Bisherige Vereine: SC Paderborn, Bayer Leverkusen, Schalke 04, SV Burgaltendorf, SV Kupferdreh