• Nachwuchs Männer

U19 empfängt Gladbach – Torwart-Test im NLZ

Die A-Junioren wollen an das Ergebnis aus dem Hinspiel anknüpfen. Im NLZ unterzogen sich unsere Junioren-Torhüter einem Leistungstest.

Am vorletzten Spieltag der A-Junioren-Bundesliga trifft die Mannschaft von Engin Vural am Sonntag, 5. Mai 2019, um 13 Uhr an der Westender Straße auf Borussia Mönchengladbach. Die Fohlen liegen aktuell einen Zähler vor unseren JungZebras auf Rang fünf.

„Die Partie gegen Gladbach ist für viele meiner Spieler nicht nur das letzte Heimspiel dieser Saison, sondern auch das letzte Spiel in der U19. Insbesondere diesen Jungs wollen wir mit einem Sieg einen würdigen Abschied bereiten“, äußert sich MSV-Coach Engin Vural im Vorfeld des Spiels.

Die Gäste vom Niederrhein haben die letzten drei Aufeinandertreffen gegen die Meidericher verloren. Das Hinspiel entschied die MSV-U19 mit 1:0 für sich. Dennoch sind sich unsere JungZebras der Stärke des Gegners bewusst. „Gladbach ist technisch sehr gut ausgebildet, hat ein gutes Positionsspiel und eine stabile Defensive. Wir wollen mit einem Sieg an ihnen vorbeiziehen“, schätzt Vural die Fohlen ein. Für beide Teams sind nach oben und unten keine großen Sprünge mehr möglich. Ein wenig klettern wollen die Meidericher aber trotzdem noch.

NLZ-Torwarttag mit positiven Erkenntnissen

In Kooperation mit der Ruhr-Universität Bochum fand im NachwuchsLeistungsZentrum der Zebras eine Leistungsdiagnostik statt. Neun Torhüter aus allen Altersklassen des MSV-Juniorenbereichs wurden getestet.

Mit Hilfe modernster Messverfahren wurden beispielsweise Werte zur Abschlag- und Abwurfgeschwindigkeit, Sprungkraft oder Passstärke erhoben. Gregor Pogorzelzyk, Torwart-Trainer der A- und B-Junioren, zieht ein positives Fazit der dreieinhalb stündigen Diagnostik: „Es war ein rundum produktiver und professioneller Test. Die Werte sehen vielversprechend aus. Gemeinsam mit den anderen Torwart-Trainern ziehen wir nun Rückschlüsse für die weitere Trainingsarbeit.“

„Bei mehreren Testinhalten waren wir weit vorne mit dabei. Das stimmt uns positiv“, berichtet Pogorzelzyk über die Ergebnisse der Uni, die diese Tests auch bei anderen Clubs durchführt. Darauf wolle sich aber niemand ausruhen. „Wir wissen, woran wir gemeinsam mit unseren Torhütern arbeiten müssen. Dabei gehen wir gezielt auf individuelle Stärken und Schwächen ein“, verdeutlicht Pogorzelzyk.

Alle Spiele im Überblick – Samstag, 04.05.2019: U13 – Fortuna Düsseldorf (14 Uhr), Fortuna Düsseldorf – U12 (12 Uhr), U10 – Borussia Mönchengladbach (11 Uhr). Sonntag, 05.05.2019: U19 – Borussia Mönchengladbach (13 Uhr), U16 – ETB SW Essen (11 Uhr). Die U11 nimmt am Wochenende am 6. Radikal Darts Juniorcup teil.