• Vorberichte

Zebras reisen nach Magdeburg: „Sind noch nicht an unserem Limit"

Der MSV Duisburg reist am Freitag, 26. August 2016, zum Auswärtsspiel nach Magdeburg. Um 18:30 Uhr treten die Zebras beim 1. FC Magdeburg an

Nach dem Pokalaus gegen Union Berlin blickt Cheftrainer Ilia Gruev nach vorne: „Wir haben am Sonntag gegen einen sehr guten Zweitligisten auf Augenhöhe gespielt. Unsere Entwicklung ist richtig, aber wir sind noch nicht an unserem Limit." Auch für Innenverteidiger Dustin Bomheuer ist das DFB-Pokalspiel abgehakt und der Fokus wieder voll auf die Liga: „Gegen Union Berlin waren wir 90 Minuten ebenbürtig. Jetzt fokussieren wir uns voll auf Magdeburg und wollen dort Punkte mitnehmen.“
 
PERSONAL Dan-Patrick Poggenberg fehlt den Zebras weiterhin mit einem Bänderriss im Sprunggelenk. Hinter Baris Özbek steht nach seiner verletzungsbedingten Auswechselung gegen Union Berlin noch ein Fragezeichen. „Baris soll jetzt wieder ins Mannschaftstraining einsteigen, ob es für Freitag reicht, können wir noch nicht sicher sagen“, sagt Cheftrainer Ilia Gruev.
 
GEGNER „Die Atmosphäre in Magdeburg wird ein Hexenkessel, aber wird sind vorbereitet“ blickt Dustin Bomheuer auf Freitag. Auch Ilia Gruev weiß um die Stärke der Magdeburger: „Sie sind eine Mannschaft auf Augenhöhe, mit vielen guten Spielern. Es wird eine schwierige Aufgabe, auf die wir uns gut eingestellt haben.“
 
KADER Dass der MSV-Kader auf allen Positionen qualitativ gleichwertig besetzt ist, haben die Rotationen in der Englischen Woche gezeigt. Das fördert natürlich den Konkurrenzkampf. „Wir wissen, dass wir auf allen Positionen gut besetzt sind und kaum einen Qualitätsverlust haben. Die Stimmung in der Mannschaft ist sehr gut. Natürlich möchte jeder immer gerne spielen, aber alle im Team setzen den Mannschaftserfolg an erste Stelle,“ sagt Dustin Bomheuer über die Stimmung im Team.
 
WIEDERSEHEN wird Ilia Gruev zwei seiner ehemaligen Jugendspieler. Innenverteidiger Christopher Handke und Stürmer Christian Beck hat Gruev als Cheftrainer der U19 bei Rot Weiß Erfurt ausgebildet. „Ich freue mich, die beiden wiederzusehen,“ sagt der Coach.
 
FAN-INFO Rund 300 bis 500 Fans begleiten die Zebras am Freitagabend nach Magdeburg. Auch am Abend sollen die Temperaturen warm bleiben, sodass bis zum Anstoß noch 30 Grad erwartet werden. Neben dem MSV-Liveticker, der alle Zebra-Fans natürlich auch am Freitag wieder auf dem Laufenden hält, überträgt der MDR die Partie im Livestream.
 

Mitglied werden

Jetzt Streifen Zeigen!
Leben. Liebe. Leidenschaft. MSV

Zur Anmeldung