• Spielbericht

Zebras verlieren Test gegen japanische U20 Nationalmannschaft

Foto: Volker Nagrazsus

Der MSV Duisburg hat sein Testspiel am Sonntag, 26. März 2017, mit 0:4 (0:1) verloren.

Nach 37 Minuten gingen die Gäste aus Japan mit 1:0 durch einen Treffer von Ogawa in Führung, der es zuvor mit dem Kopf probierte, den Versuch konnte Keeper Marcel Lenz abwehren, der Nachschuss saß jedoch. In der zweiten Hälfte schlug Endo nach 59 Zeigerumdrehungen einen Distanzschuss in den Winkel, ehe wieder Ogawa in der 70. Minute zum 3:0 einschob. Den 4:0-Schlusstreffer erzielte wieder die Nummer neun der Japaner – Koki Ogawa.

 „Unabhängig vom Ergebnis war das ein guter, körperbetonter Test. Heute ist der eine oder andere zum Einsatz gekommen, der zuletzt nicht so häufig gespielt hat. Ein Testspiel kann man eben nicht mit Training vergleichen. Gerade für den Fitnesszustand ist das wichtig“, analysierte Cheftrainer Ilia Gruev die Partie.

Den Kader der Zebras verstärkten vier U19-Spieler. Marius Krüger spielte von Anfang an, Lukas Daschner, Niklas Nölle und Lars Drauschke wurden in der zweiten Hälfte eingewechselt.

MSV Duisburg: Lenz (46. Zeaiter) - Leutenecker, Krüger, Corboz, Wolze - Klotz (46. Cisse), Özbek, Dausch, Bröker (82. Drauschke), Janjic (82. Nölle), Onuegbu (70. Daschner)