Die 1000 sind egal: Für Zebras zählt nur der Sieg am Sonntag!

„Der Sieg ist das Ziel, aber ein Spaziergang wird es nicht!“ Eine klare Ansage von Kosta Runjaic vor der erst zweiten Begegnung gegen den SV Sandhausen in der 111-jährigen Vereinsgeschichte der Zebras. 

Anstoß am Sonntag, 7. April 2013, in der Schauinsland-Reisen-Arena ist um 13:30 Uhr. Hier gibt´s Tickets!

Der MSV-Coach ist sich sicher: „Wir werden so auftreten, wie es sich für eine Heimmannschaft gehört und wollen unsere Ausgangsposition im Abstiegskampf aus eigener Kraft wesentlich verbessen - auch wenn unser Gegner eine sehr stabile Mannschaft hat und durch gefährliche Standards beeindruckt.“

Coach Kostas Warnung: „Zwar hat unsere Mannschaft in den letzten Wochen einige wichtige Punkte gesammelt, doch vor dem Abstieg gerettet sind wir erst, wenn wir 40 Punkte auf unserem Konto haben.“

Für Timo Perthel ist es ein besonderer Gegner am Sonntag in der Schauinsland-Reisen-Arena. Am 9. August 2008 feierte er für Werder Bremen II gegen den SV Sandhausen sein Seniorendebüt (4:3!), damals in der 3.Liga. Knapp fünf Jahre später trägt Timo das Trikot der Zebras und hat außer seinen Aufgaben in der Abwehr auch das Toreschießen im Kopf: „In der letzten Saison habe ich nur ein Tor erzielt, aber in dieser Spielzeit konnte ich schon verdoppeln“, strahlt der Sympathieträger in Reihen der Zebras. Auch Coach Kosta glaubt an seinen Schützling: „Er bringt alles mit was ein guter Fußballprofi heute braucht.“

Nach dem überraschenden 1:1-Unentschieden in Kaiserslautern am letzten Wochenende dürfte die Stimmung in Sandhausen auch durchaus positiv sein, obwohl auf Seiten der Gäste mit Achenbach (5. Gelbe Karte), Simon Tüting, Kristjan Glibo und Ole Kittner (verletzt) gleich vier Spieler fehlen.

Bei den MSV-Kickern Ranisav Jovanovic und Goran Sukalo hingegen ist nach aller Wahrscheinlichkeit wieder mit einem Einsatz zu rechnen. Beide stiegen am Donnerstag wieder ins Mannschaftstraining ein. Somit gehören auch sie zu den Kandidaten, die mit einem Treffer in die Geschichtsbücher des MSV eingehen könnten, denn den Zebras fehlen nur noch drei Tore bis zum 1000. Bundesligator.

Ist das überhaupt Thema, wer das Rennen um die 1000. Bude des MSV macht? Timo betont: „Ich sehe es ähnlich wie Rani. Es ist vollkommen egal, wer die Tore macht. Hauptsache wir sind als Mannschaft erfolgreich. Und dreimal 1:0 hintereinander macht ja irgendwann auch das Zweitligator Nummer 1000 ...

Stats & Facts zum Spiel am Sonntag

Schiedsrichter: Christian Dietz (Kronach)
Statistik gegen den SVS: 1 Sieg – 0 Remis – 0 Niederlagen
Wetter: 10 Grad, heiter
Gelbsperre droht: Kevin Wolze, Timo Perthel
Faninfos: Unsere Arena Tipps!

Mitglied werden

Jetzt Streifen Zeigen!
Leben. Liebe. Leidenschaft. MSV

Zur Anmeldung