Erfolgreiche Generalprobe beim VfB Homberg: MSV siegt 2:1

Schließlich hat es also doch noch geklappt mit einer kurzfristigen Testpartie vor dem ersten Saisonspiel gegen den 1. FC Heidenheim: Am Mittwochabend, 17. Juli 2013, bestanden die Zebras ihre Generalprobe und schlugen den VfB Homberg mit 2:1 (1:0).

Den ersten Treffer vor gut 2000 Zuschauern im PCC-Stadion erzielte Kingsley Onuegbu in der 41. Minute. Kevin Wolze brachte die Kugel zu Sascha Dum, der im 16er auf Onuegbu ablegte, und der Nigerianer netzte zum 1:0 für den MSV ein.

Kurz vor dem Halbzeitpfiff hätte beinahe erneut die Kombination Dum-Onuegbu zum Erfolg geführt, dieses Mal rettete aber der Pfosten die Homberger vor einem höheren Rückstand.

Zum Wiederanpfiff schickte Karsten Baumann eine fast komplett neue Mannschaft auf den Rasen, nur Michael Ratajczak kam im Trikot wieder aus der Kabine.

Und „Ratta“ musste nach 59. Minuten leider hinter sich greifen: Denn der ehemaligen MSV-U19-Akteur Janis Timm erzielte den 1:1-Ausgleich für die Homberger.

Doch Deniz Aycicek stellte nach 70 Minuten den alten Abstand wieder her. VfB-Keeper Dominik Weigel holte Aycicek von den Beinen, und Schiedsrichter Sven Watchinsky entschied auf Strafstoß. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte sicher zum 2:1-Endstand.

"Das war ein guter Test", resümierte Trainer Karsten Baumann, "die Art und Weise, in der wir aufgetreten sind, hat mir gut gefallen!"

MSV 1. Halbzeit: Ratajczak – Ofosu-Ayeh, Kühne, Bollmann, Güll – Öztürk, Feisthammel – Gardawski, Wolze, Dum – Onuegbu

MSV2. Halbzeit: Ratajczak (60. Lenz) – Reinert, Bajic, M’Bengue, Cincotta – Aycicek, Munoz – Zoundi, Rybacki, Tsourakis – Orsula

Tore: 0:1 Onuegbu (41.), 1:1 Timm (59.), 1:2 Aycicek (70., Foulelfmeter)  

Mitglied werden

Jetzt Streifen Zeigen!
Leben. Liebe. Leidenschaft. MSV

Zur Anmeldung