• News

Ingo Wald: „Müssen wieder das leben, was unsere Stadt auszeichnet“

Noch stehen zwei – oder vier? – Saisonspiele an. Aber wie geht’s weiter? Ingo Wald zeigt die Perspektiven auf.

In diesen Tagen, in denen europäische Fußballwunder an der Tagesordnung stehen, kann unser MSV auch ein Stückchen von diesem Kuchen gebrauchen. Ungeachtet der Tabellen-Konstellation blicken die Zebras schon vor dem Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim (Sonntag, 12. Mai 2019, 15:30 Uhr, schauinsland-reisen-arena) schon in die Zukunft – egal, ob die in Liga zwei oder Liga drei liegt.

MSV-Präsident Ingo Wald über …

… die zukünftige sportliche und ideelle Ausrichtung: „Wir haben in den vergangenen Jahren nach dem Lizenzentzug viel Energie und Kraft in die Infrastruktur im NLZ gesteckt und mit unseren Partnern die Grundlage geschaffen, Talente zu fördern und auszubilden. Wir wollen – und müssen – Ausbildungsverein bleiben und werden diesen Weg weiter gehen! Natürlich sind und bleiben wir hier in Duisburg verwurzelt. Wir wollen uns aber künftig weiter öffnen und etwa die Kooperation mit Capelli und seinen Akademien in den USA intensiver und mit Erfolgen leben, ohne unsere gewaltige und wichtige Tradition aufzugeben.“

… das sportliche Konzept: „Wir werden künftig noch engere Vorgaben im sportlichen Bereich stellen und uns daran messen. Heißt im Klartext: Auf dem Rasen – und natürlich auch bei allen anderen Mitarbeitern des MSV – muss das gelebt werden, was unsere Stadt auszeichnet: Bereitschaft zum Kampf, physischer Stärke, harter Arbeit. Wir sind gefordert, diese ‚Leitplanken‘ - und das müssen wir uns in der Analyse der jetzt zu Ende gehenden Saison selbst als Versäumnis vorwerfen - immer wieder auf den Prüfstand zu stellen.“

… das Personal: „Ivo Grlic, Torsten Lieberknecht und Uwe Schubert sind und bleiben unsere sportlich Verantwortlichen. Gemeinsam mit ihnen müssen wir uns wieder darauf konzentrieren, den gerade angesprochenen Kampfgeist und Willen zu harter Arbeit zu 100 Prozent in den Fokus zu stellen. Wir müssen und wollen noch enger zusammen rücken. Da nehmen wir uns als Vereins-Verantwortliche in die Pflicht: wir sind nur gemeinsam stark, und da haben wir in dieser sportlich schweren Saison Ivo und die Trainer ein Stück weit alleine gelassen.“

… die finanzielle Situation: „Es gibt nach den vielen Gesprächen der vergangenen Wochen und Monate positive und Mut machende Signale von unseren Partnern, die klar sagen, dass sie sich weiter mit dem MSV identifizieren. Aber es bedarf ehrlicherweise intensiver Arbeit, diese Signale jetzt so umzusetzen, dass wir bis zum 28. Mai die Bedingungen des DFB für die 3. Liga erfüllen können. Dass unsere Fans gerade in dieser Phase mit ihren vielen Ideen und ihrer unfassbaren Bereitschaft, wieder mit ihrem eigenen Geld zur Zukunft beizutragen, Stärke zeigen, ist dabei eine unschätzbare Hilfe!“

… Ziele und Platzierungen in der kommenden Spielzeit: „Über sportliche Ziele für die neue Saison werden wir uns im Detail äußern können, wenn wir wissen, in welcher Liga es weiter geht und welche finanzielle Möglichkeiten wir dann haben. Natürlich wollen wir bei einem Abstieg mit 100prozentiger Leidenschaft wieder hoch. Aber mit welchen Mitteln und in welcher Klasse wir auch spielen: es wird ein Team sein, das die Menschen hier erreicht!“

Mitglied werden

Jetzt Streifen Zeigen!
Leben. Liebe. Leidenschaft. MSV

Zur Anmeldung