• News

Lukas Scepanik wird ein Zebra: „Einer, der sich nicht stoppen lässt!“

Lukas Scepanik wechselt von Rot-Weiss Essen in ZebraStreifen. Der 25-Jährige hat für zwei Spielzeiten unterschrieben.

Scepanik kann flexibel auf der linken Seite sowohl offensiv als auch defensiv eingesetzt werden. In der vergangenen Saison kam er in 31 von 34 Regionalliga-Spielen für RW Essen zum Einsatz, erzielte dabei vier Tore und bereitete sieben Treffer vor. Auch für die Stuttgarter Kickers (54 Spiele / 5 Tore) und die U23 des 1. FC Köln (64/2) sammelte der heutige 25-Jährige bereits Regionalliga-Erfahrung.

Auf dem Foto mit Ivo Grlic hat er auch schon unsere Zukunft getroffen. Vedad Jasarevic aus unserer U10 war gerade in Meiderich, als Lukas zur Unterschrift vorbeikam.

Stimmen zur Verpflichtung

Sportdirektor Ivo Grlic: „Mit Lukas haben wir einen guten Fußballer mit einem starken linken Fuß verpflichtet. Er ist hoch motiviert, kommt aus der Region, weiß, was hier im Fußball gefragt ist und hat sich unter vielen Angeboten für die Zebras entschieden – wir freuen uns auf ihn!

Trainer Torsten Lieberknecht: „Lukas verkörpert das, was wir in der neuen Saison umsetzen wollen: er ist der dynamische, flexible Typ für die linke Außenseite, er kennt den Pott – und ist einer, der sich wie zuletzt auch von einer offenen Schädelwunde nicht stoppen lässt!“ Lukas war im Spiel gegen den KFC Uerdingen mit Weltmeister Kevin Großkreutz zusammengerasselt und hatte eine Riesen-Platzwunde am Kopf davon getragen – und trotzdem weitergespielt.

Lukas Scepanik: „Ich bin im Moment einfach nur stolz und glücklich, Teil dieser MSV-Familie zu sein. Ihr könnt absolut sicher sein, dass ich die Ärmel aufkrempeln werde und anpacken werde, den MSV wieder dahin zu bringen, wo er hingehört!“

Das ist Lukas Scepanik


Geburtsdatum: 11.04.1994
Geburtsort: Köln
Größe: 1,76 m
Gewicht: 70 kg

Bisherige Vereine: RW Essen, Stuttgarter Kickers, 1. FC Köln, 1. JFS Köln, SSV Köttingen