MSV empfängt Eintracht Frankfurt: „Keine Chance und die nutzen!“

Unsere MSV-Frauen empfangen am Sonntag, 8. November 2020, um 14 Uhr Eintracht Frankfurt.

Nach dem Pokal-Sieg in Bocholt steht für unsere Zebra-Frauen jetzt der nächste Spieltag in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga an.

Mit Eintracht Frankfurt kommt  für Cheftrainer Thomas Gerstner „mit Wolfsburg und Bayern eines der stärksten Teams der Liga“ nach Duisburg. Der Coach kennt die Stärken des Tabellenvierten: „Sie sind permanent gefährlich, verdammt schnell und haben richtig gute Kickerinnen in der Mannschaft.“

Ihr letztes Match verloren die Frankfurterinnen mit 0:1 gegen den SC Freiburg. Das sei aber kein Grund, den Gegner zu unterschätzen: „Wir brauchen Frankfurt nicht kleiner reden, als sie sind. Die sind richtig gut, auch wenn sie noch nicht immer die Ergebnisse erzielen, die sie sich vorgestellt haben.“

„Wir haben quasi keine Chance und die wollen wir nutzen!“, schmunzelt Gerstner, „Wir fühlen uns ja wohl in der Underdog-Position und haben auch schon gegen Frankfurt gepunktet, seit ich in Duisburg Trainer bin. Also ist etwas möglich! Wir waren ja selbst in Wolfsburg eine Halbzeit richtig gut, also wissen wir, wenn wir alles geben, dann geht was!“

BACK TO THE ROOTS Nach nur knapp drei Wochen, in denen unsere Zebra-Frauen an der Sportschule Wedau trainiert haben, geht es zurück an die Mündelheimer Straße. Die Sportschule musste aufgrund der neuen Corona-Bestimmungen schließen und kann unsere Mannschaft nicht mehr beherbergen.

GEGNER Die Eintracht belegt aktuell mit 11 Punkten den vierten Tabellenplatz in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga.

PERSONAL Vanessa Fürst ist nach ihrer Verletzung noch nichtzu 100 Prozent im Mannschaftstraining. Ihr Einsatz fürs Wochenende ist noch offen.

STATISTIK Die Bilanz gegen die Eintracht, die bis zur letzten Saison als 1. FFC Frankfurt agierte,ist ausbaufähig. In bisher 44 Begegnungen ging Frankfurt 29-mal als Sieger von Feld. In zehn Partien behielt Duisburg die Oberhand und fünfmal wurden die Punkte geteilt. Den letzten Punktgewinn gab es im Jahr 2018 beim 0:0 in Frankfurt.

WIEDERSEHEN Mit Barbara Dunst treffen unsere MSV-Frauen auf ein bekanntes Gesicht. Die Österreicherin spielte von 2017 bis 2019 in Duisburg und stand dabei 46-Mal auf dem Feld. Ihre Landsfrau Virginia Kirchberge spielte von 2014 bis 2015 und von 2016 bis 2018 ebenfalls bei uns in der Stahl-Stadt und bestritt 70 Spiele in Blau-Weiß.

DFB-POKAL Kurz nach dem Abpfiff wird das Achtelfinale im DFB-Pokal ausgelost. Ex-Zebra Inka Grings zieht ab 18:30 Uhr in der ARD-Sportschau die für den 6. Dezember 2020 geplanten Begegnungen.

Mitglied werden

Jetzt Streifen Zeigen!
Leben. Liebe. Leidenschaft. MSV

Zur Anmeldung