• Frauen

Richter beendet nach der Saison ihre Karriere: „Fällt mir schwer“

MSV-Frauen-Spielerin Magdalena Richter wird am Saisonende ihre Fußballschuhe an den Nagel hängen.

Flügelspielerin Magdalena Richter beendet zum Ende der Spielzeit 2018/19 bei den Zebras ihre aktive Profifußballkarriere.

„Magdalena teilte uns diese Entscheidung bereits in der Wintervorbereitung mit. Ihr letztes Spiel gegen den SC Freiburg war dann auch eine sehr emotionale Partie für uns alle. Gerne hätten wir ihr ein erfreulicheres Ergebnis gewünscht. Sie ist ein ganz feiner Mensch, hat als Spielerin, so wie wir sie kennengelernt haben, auf und neben dem Platz immer alles gegeben. Wir alle wünschen Maggi eine tolle Zeit nach dem Fußball und viel Erfolg mit ihren weiteren Aufgaben.“, betont Cheftrainer Thomas Gerstner.

Richter kam im Sommer 2017 vom FSV Gütersloh zu den Zebras und absolvierte in zwei Spielzeiten insgesamt 32 Allianz Frauen-Bundesligamatches. Noch vor dem anstehenden Auswärtsduell bei Borussia Mönchengladbach am Sonntag, 17. März 2019, wird die gebürtige Lüdinghausenerin am Knie operiert und fehlt dem Gerstner-Team damit für die gesamte restliche Rückrunde. Der Vertrag der 26-Jährigen läuft im Sommer aus.

„Nach 20 Jahren Fußball fällt mir der Schritt schwer. Leider lässt sich der Profisport mit meiner aktuellen beruflichen Situation immer schwieriger unter einen Hut bringen. Jetzt heißt es die OP erfolgreich zu meistern, wieder fit zu werden und vor allem die Mädels tatkräftig von außen zu unterstützen. Ich bin mir sicher, dass sie den Klassenerhalt packen“, erklärt Magdalena Richter.

Liebe Maggi, wir wünschen dir für die anstehende OP nur das Beste, eine schnelle Genesung und für deinen weiteren beruflichen Werdegang alles Gute. Vielen Dank für deinen Einsatz in ZebraStreifen! Offiziell verabschiedet wird sie dann im letzten Heimspiel gegen den 1. FFC Frankfurt am Sonntag, 12. Mai 2019.