• Frauen

Saisonabschluss vs. Frankfurt – Fürst kommt aus Gladbach

Die Zebras empfangen zum letzten AFBL-Heimspiel den 1. FFC Frankfurt am Sonntag, 12. Mai 2019, um 14 Uhr im PCC-Stadion.

Der Klassenerhalt ist geschafft! Trotz einer 0:3-Niederlage am vergangenen Wochenende in Potsdam werden unsere MSV-Frauen auch in der kommenden Spielzeit in der höchsten deutschen Spielklasse auflaufen, dann übrigens unter dem neuen Namen „Flyeralarm Frauen-Bundesliga“.

Am Sonntag ist aber zunächst der Rekordmeister 1. FFC Frankfurt zu Gast im PCC-Stadion. Und auch wenn bereits vorzeitig der neunte Rang in der Tabelle feststeht, möchte das Team von MSV-Coach Thomas Gerstner im letzten Heimspiel die Motivation hochhalten, wie der Cheftrainer erklärt: „Zum Saisonende wollen wir natürlich unseren Fans noch einmal etwas bieten und uns angemessen in die Sommerpause verabschieden. Das wird gegen Frankfurt nicht leicht, aber im Hinspiel haben wir sie beim 0:0 auch geärgert. Mal schauen, ob uns das noch einmal gelingt.“

PERSONAL Für das letzte Ligaspiel der Saison fehlen Torhüterin Laura Lücker (Knieprobleme), Pia Rybacki (Bänderriss im Sprunggelenk) und Carolin-Sophie Härling (Schulterprobleme).

GEGNER Der Rekordmeister ist seit längerer Zeit von Liga-Titelträumen entfernt. 2008 holte der 1. FFC Frankfurt letztmals die Meisterschale in die Mainmetropole. Nach 21 Spieltagen steht das Team von Cheftrainer Niko Arnautis auf Rang sechs. Das Hinspiel in Frankfurt endete torlos 0:0.

NEUZUGÄNGE Vanessa Fürst verstärkt die MSV-Frauen zur kommenden Saison! Die 17-jährige Defensivspielerin kommt von AFBL-Absteiger Borussia Mönchengladbach. Insgesamt lief die fünffache U17-Nationalspielerin 18mal in dieser Ligaspielzeit für die Fohlen auf. „Mit Vanessa haben wir eine talentierte, junge Spielerin für uns gewonnen, die namenhafte Vereine auf dem Zettel hatten. Ich bin froh, dass sie sich für uns entschieden hat“, betont Gerstner. „Ich möchte weiterhin in der ersten Bundesliga spielen und gerade in Duisburg hat der Frauenfußball eine große Tradition. Ich habe einfach ein gutes Gefühl, dass ich mich beim MSV sportlich weiterentwickeln kann“, freut sich Fürst. Außerdem rückt U17-Zebra Meret Günster zur kommenden Spielzeit fest in den Profi-Kader auf. Neben Fürst und Günster laufen außerdem Laura Radke (Bayer Leverkusen) und Isabel Hochstein (SGS Essen) in der kommenden Saison neu in ZebraStreifen auf.

VERABSCHIEDUNGEN Es wird wieder emotional am Sonntag, wenn das letzte Heimspiel 2018/19 ansteht. Denn dann heißt es Abschied nehmen. Magdalena Richter, aktuell in Reha nach ihrer Knie-Operation, beendet ihre aktive Karriere. Dörthe Hoppius verlässt die Zebras in Richtung Sand und Barbara Dunst wechselt zum 1. FFC Frankfurt. Auch Marina Himmighofen, die in der Rückserie einsprang, wird ihre Fußballschuhe wieder an den Nagel hängen. Symela Ciesielskas Vertrag wurde vorzeitig aus beruflichen Gründen aufgelöst. Fuko Takahashis Vertrag wird nicht verlängert. Wir danken euch, für euren Einsatz in ZebraStreifen und wünschen euch sowohl privat als auch beruflich alles Gute!

SCHIEDSRICHTERIN für das Heimspiel ist Sina Diekmann aus Essen (Landkreis Oldenburg in Niedersachsen). In der AFBL pfeift die Projektmanagerin seit 2014 und leitete eine Partie unserer Zebras zuletzt beim 1:8 gegen Turbine Potsdam am 10. Spieltag. An den Seitenlinien assistieren Irina Stremel (Barnten) und Anja Klimm (Ditzum).