• Stimmen zum Spiel

Stimmen und Stimmung: Zebra O-Töne nach dem Dresden-Sieg

Nach dem Heimsieg gegen Dynamo Dresden waren wir wie gewohnt in der Mixed-Zone und bei der Pressekonferenz auf Stimmenfang.

Ilia Gruev (Cheftrainer MSV Duisburg): „Ich bin stolz und glücklich über das Jahr 2017. Danke an alle, die uns unterstützt haben. Ein ganz großes Kompliment gilt der Mannschaft, ganz besonders für die vergangenen zwei Spiele. Mit 26 Punkten können wir sehr gut leben. Das Ziel ist und bleibt für uns der Klassenerhalt.“

Uwe Neuhaus (Cheftrainer Dynamo Dresden): „Glückwunsch an den MSV. Das war keineswegs unverdient. Wir wussten um die Stärken der Duisburger. Der MSV hat auf Fehler gelauert, die wir dann leider auch gemacht haben. Allerdings haben wir auch einen glasklaren Elfmeter zum potenziellen 1:1 nicht bekommen. Dann hätte das Spiel nochmal ganz anders laufen können.“

Kingsley Onuegbu: „So kann man wirklich entspannt Weihnachten feiern. Heute haben wir den Fans nochmal drei Punkte geschenkt, darüber sind wir sehr glücklich. Hätte uns vor der Saison jemand 26 Punkte zu diesem Zeitpunkt versprochen, hätten wir blind unterschrieben. Insgesamt eine tolle Mannschaftleistung! Man sieht, bei uns hängt es nicht von einzelnen Spielern ab, sondern wir kompensieren alles im Team – das hat sich wieder durch die Verletzungen von Stoppelkamp und Tashchy gezeigt.“

Lukas Fröde: „Verdienter Sieg, erfolgreicher Jahresabschluss, Happy End. Dennoch müssen wir auf dem Boden bleiben, weil unter dem Strich haben wir noch nichts Abschließendes erreicht. Es kann noch alles passieren. Deshalb arbeiten wir in der Rückrunde weiterhin hart – noch härter- und passen auf, dass wir nichts auf die leichte Schulter nehmen.“

Kevin Wolze: „Es war ein starkes Spiel von uns, in dem wir kompakt gestanden haben und nichts zugelassen haben. Wir sehen jeden Tag im Training, dass die Jungs hart arbeiten. Wenn jemand zum Zuge kommt, dann ist er auch voll da. Das ist klasse. Im Endeffekt ist zwar noch nichts gewonnen, doch trotzdem können wir Weihnachten entspannt genießen.“