• News

Unser MSV-Museum: Tradition und Innovation!

Das MSV-Museum blickt auf eine erfolgreiche Saison 2018/2019 zurück.

Einen Großteil der Unterstützung des MSV Duisburg durch die aktiven Mitglieder des MSV-Museum nahm auch in der vergangenen Spielzeit die Organisation und Betreuung der „Spieltagslegenden“ bei den Heimspielen ein. Wohlklingende Namen wie Heribert Macherey, „Teddy“ de Beer oder Thomas Kempe standen in der schauinsland-reisen-arena Stadionsprecher Stefan Leiwen gerne Rede und Antwort.

Zu den Spielen gegen den Hamburger SV und dem 1. FC Köln verkaufte das MSV-Museum sein selbst erstelltes Spieltags-Programmheft an die MSV-Fans. Nach wochenlanger akribischer Recherche warteten die beiden „Museums-Echo“ immerhin jeweils mit 28 Seiten Statistik, Berichten und Fotos vergangener Tage auf.

Zudem wurde pünktlich zur Vorweihnachtszeit die zweite Ausgabe des Jahreskalenders fertig. Mit Fotos vieler toller Museums-Exponate fand der Kalender reißenden Absatz. Auch der langjährige MSV-Spieler und Museumsmitglied Kevin Wolze ließ es sich nicht nehmen, den Verkauf aktiv zu unterstützen.

Durch Unterstützung von Sponsoren, Teilnahme an Spendenaktionen und Verkauf von doppelten Exponaten schaffte das MSV-Museum mehrere wichtige Hilfsmittel an. Der wichtigste „Neuzugang“ in diesem Jahr war eine professionelle Archivierungssoftware, die bei der Inventarisierung der Exponate, aber auch sämtlicher digitaler Medien helfen wird.

Viele einzigartige Stücke, wie beispielsweise ein Schuh des MSV-Maskottchens „Ennatz“, der „Aufstiegs-Favoriten-Auswärtsbesieger-Pullover“ von Torsten Lieberknecht aus dem Spiel beim 1. FC Köln oder der Auswechslungszettel von Borys Tashchy, der kaum eingewechselt, im Heimspiel der Zebras gegen den SC Paderborn am 03. November 2018 eines der schnellsten Tore der Vereinsgeschichte erzielte, bereichern nun das MSV-Museum.

Weitere Infos zum Verein findet ihr hier.