Unsere Zebra-Anleihe: „Ich habe gezeichnet weil...“

http://"http://anleihe01.zebra-anleihe.de/index.html"„Ich bin Meidericher durch und durch!“, erklärt Pastor Hans-Bernd Preuß. „Der MSV gehört zu meinem Leben und zu Duisburg dazu.“ Darum hat der Pastor auch eine Zebra-Anleihe gezeichnet. „Das war mir wichtig, auch um mein Verbundenheit zum Verein zu zeigen. Die Zukunft der Meidericher liegt mir einfach am Herzen!“

Schon von Kind auf ist Pastor Preuß MSV-Fan. „Ich bin in derselben Kolonie in Meiderich groß geworden wie Werner „Eia“ Krämer. Er brachte mich damals zum MSV und dem bin ich bis heute treu geblieben!“ Sogar beim legendären Spiel 1963 als die Meidericher unbedingt gegen Hamborn 07 gewinnen mussten, um sich für die neu gegründete Bundesliga zu qualifizieren, war Pastor Preuß dabei. Damals gewann der MSV 2:1 – der Rest ist Geschichte.

Die Kirche von Pastor Preuß liegt in Obermeiderich, in der Nachbarschaft der Zebras. Seine Liebe zu den Zebras und zum Fußball kombiniert er gerne auch mal mit seiner Arbeit. „Währende der WM und der EM veranstalten wir Public Viewing im Gemeindegarten. Da kommen schon mal 2000 Leute. Auch das Pokalendspiel 2011 haben wir hier gezeigt, da war ich allerdings nicht dabei – das habe ich mir ein Berlin angeschaut!“

Wer in das Büro des Pastors kommt, sieht sofort, dass hier ein echter Zebra-Freund arbeitet. „Mein Büro ist blau-weiß.“ Hier hängen Trikots („Ich hole mir jede Saison ein neues – mit meinem Namen und meinem Alter auf dem Rücken!“), Erinnerungsstücke und seit kurzem eben auch die Schmuckurkunde der Zebra-Anleihe. „Die hat einen Ehrenplatz bekommen!“

Mitglied werden

Jetzt Streifen Zeigen!
Leben. Liebe. Leidenschaft. MSV

Zur Anmeldung