• News

Emotionaler Abschied für „Baja“ & Dritter Platz beim CUP DER TRADITIONEN

Der MSV Duisburg hat beim schauinsland-reisen CUP DER TRADITIONEN am Samstag, 28. Juli 2018, den dritten Platz erreicht.

Bevor es für die Zebras um 16 Uhr beim dritten schauinsland-reisen CUP DER TRADITIONEN gegen den AC Florenz um den Einzug ins Finale ging, hatte einer noch einmal seinen ganz großen Auftritt!  

Branimir Bajic zog sich ein letztes Mal die ZebraStreifen über. Zu seinem Abschiedsspiel in die Arena waren ehemalige Teamkollegen aus MSV-Zeiten und Weggefährten aus der „anderen“ langen Karriere unseres ehemaligen Käpt’n gekommen.

Im Team MSV gegen Bajas Friends liefen Stefan Maierhofer, Srdjan Baljak, Benni Kern, Filip Trojan, Sascha Dum, Sören Brandy, Goran Šukalo, Karsten Baumann und unser Ivo Grlic auf.

Auch Käpt’n Kevin Wolze und Stana Iljutcenko kickten im Team MSV.

Auch das Team Bajas Friends war gespickt mit Ex-Nationalspielern und ehemaligen Bundesliga-Stars, wie Sergej Barbarez, Ivan Klasnić, Zwetschge Misimović, Christoph Dabrowski, Gordan Petric, Saša Ilić, Milorad Savic, Victor Obinna, Mensur Mujdža, Goran Markovic, Tobias Nickenig, Nico Klotz, Sladjan  Gubić , Vater der verstorbenen Katarina, und sogar unser Mark Flekken, der von MSV-Geschäftsführer Peter Mohnhaupt nach der Partie mit netten Worten in Richtung Freiburg verabschiedet wurde.

Auf dem grünen Rasen durften alle Zebra-Fans die Finessen von Baja & Co. bestaunen – Hackentricks von Ivo Grlic und ein Elfmetertor von Bajic persönlich. Das Spiel endete 3:2 für Bajas Friends, in dem Branimir in der zweiten Hälfte auflief.

Zebras trotzen Florenz und Bilbao zwei Unentschieden ab

Das erste Halbfinale bestritt das Team von Cheftrainer Ilia Gruev gegen den AC Florenz. Nach 45 torlosen Minuten musste ein Elfmeterschießen für die Entscheidung sorgen. In diesem behielten die Italiener die besseren Nerven und setzten sich am Ende mit 4:2 durch.

„Ich bin mit beiden Spielen sehr zufrieden und es hat mich gefreut, dass wir uns mit solchen Gegnern messen konnten. Wir haben in beiden Partien wenig zugelassen und uns aus dem Spiel heraus auch einige Torchancen erspielt. Wenn man gegen Florenz wenig zulässt und letztendlich im Elfmeterschießen verliert, kann man durchaus zufrieden sein“, betonte der MSV-Coach.

Im zweiten Halbfinale unterlag Athletic Bilbao gegen Premier-League-Aufsteiger FC Fulham mit 1:3. Somit spielten die Zebras in der Partie um den dritten Platz gegen die Basken.

Nach acht Zeigerumdrehungen besorgte Mikel Rico die frühe Führung für das Team von der iberischen Halbinsel. Doch die Gruev-Elf antwortete nur sieben Minuten später mit dem 1:1-Ausgleich durch Cauly Souza und das sogar per Kopf wohlgemerkt.

„Ich freue mich mit meiner Größe (1,72m) ein Kopfballtor erzielt zu haben. Das ist bei mir sicher nicht alltäglich (lacht). Das gestrige Kopfballtraining scheint sich gelohnt zu haben. Ich denke auch, dass wir uns in allen Vorbereitungsspielen gut präsentiert haben und einen besseren Start als letzte Saison hinlegen“, erklärte der Torschütze.

Ein weiteres Tor fiel nicht mehr. Beide Teams einigten sich nach den 45 Minuten darauf, auf ein Elfmeterschießen zu verzichten. So durften sich unsere Zebras und Athletic Bilbao beide über den dritten Platz beim schauinsland-reisen CUP DER TRADITIONEN freuen.

„Wir sind soweit zufrieden mit der Vorbereitung, haben ein gutes Trainingslager und gute Testspiele absolviert. Auch heute haben wir ordentliche Leistungen gegen Top-Mannschaften gezeigt“, bilanzierte MSV-Kapitän Kevin Wolze.

Den CUP sicherte sich die Fiorentina, die sich im Finale mit 9:8 nach Elfmeterschießen (0:0) gegen den FC Fulham durchsetzte. Herzlichen Glückwunsch!

Für unsere Zebras geht es dann am Montag, 6. August 2018, bei Dynamo Dresden zum Ligaauftakt um die ersten drei Punkte der neuen Spielzeit 2018/19. Anstoß ist um 20:30 Uhr.

Halbfinale

MSV Duisburg – AC Florenz 2:4 n.E. (0:0)
MSV Duisburg:
Davari – Wiegel, Bomheuer, Nauber, Neumann, Wolze – Gartner, Albutat, Stoppelkamp – Verhoek, Iljutcenko
Tore im Elfmeterschießen:
Wolze gehalten, 0:1 Esseric, 1:1 Stoppelkamp, 1:2 Chiesa, 2:2 Verhoek, 2:3 Simeone, Nauber gehalten, 2:4 Dabo

Spiel um Platz 3
MSV Duisburg – Athletic Bilbao 1:1
MSV Duisburg:
Mesenhöler – Regäsel, Hajri, Bomheuer, Seo – Souza, Schnellhardt, Fröde, Engin – Tashchy, Gyau
Tore:
0:1 Rico (8.), 1:1 Souza (15.)

Zuschauer: 5518