• Spielbericht

Heidenheim-Niederlage besiegelt Zweitliga-Abstieg

Der MSV Duisburg hat sein letztes Heimspiel der Saison 2018/19 gegen den 1. FC Heidenheim mit 3:4 (1:2) verloren.

Vor 14.392 Zuschauern unterlagen die Zebras am Sonntag, 12. Mai 2019, dem 1. FC Heidenheim und steigen somit aus der 2. Bundesliga ab. 

Moritz Stoppelkamp glich in der 32. Minute die Führung von Robert Glatzel (28.) aus, die Heidenheimer erhöhten jedoch noch vor der Pause durch Denis Thomalla auf 2:1.

Nach dem Seitenwechsel stieg Dustin Bomheuer am höchsten und nickte zum Ausgleich ein (51.). Nur sieben Minuten später köpfte Bomheuer beim Rettungsversuch jedoch ins eigene Tor und sorgte somit für die erneute Heidenheimer Führung. Lukas Daschner brachte die Zebras in der 80. Minute mit dem erneuten Ausgleich noch einmal ins Spiel – nur zwei Zeigerumdrehungen später erzielte Niklas Dorsch den 4:3-Endstand für die Gäste.

Cheftrainer Torsten Lieberknecht veränderte seine Startelf im Vergleich zum Kiel-Spiel auf einer Position. Der wiedergenesene Kevin Wolze rückte für Young-Jae Seo ins Team.

Highlights 1. Halbzeit:

3. Minute: Und unsere Zebras sind auch mit der ersten dicken Chance dabei. Gyau zündet den Turbo und bedient Stoppelkamp. Aus halbrechter Position schießt Stoppel aber leider nur Torhüter Müller in die die Arme. 

17. Minute: Auf der anderen Seite wird es dann aber auch richtig gefährlich. Die Heidenheimer fahren einen schnellen Konter und Thomalla zieht knapp am MSV-Kasten vorbei.

28. Minute: Glatzel trifft für Heidenheim. 

29. Minute: Das gibt es doch nicht. Direktr nach dem Tor MÜSSEN unsere Zebras den Ausgleich machen. Der Ball von Iljutcenko geht bei leerem Tor nur an den Pfosten und beim Nachschuss von Nielsen schmeißt sich irgendwie noch irgendwer dazwischen und klärt in letzter Sekunde.

32. Minute: Wolze bringt einen Eckball in die Box, Stoppelkamp steigt zum Kopfball hoch und Heidenheim klärt mit der Hand. Das gibt Elfmeter für die Zebras. Wolze verschießt, aber Stoppelkamp ist hellwach und versenkt den Nachschuss. 

37. Minute: Heidenheim mit dem 2:1. Glatzel flankt auf Thomalla, der steht völlig frei vor Wiedwald und sorgt für die Führung der Gäste.

Highlights 2. Halbzeit:

51. Minute: TOOOOOR! Bomheuer! Nach einem Eckball steigt unser Innenverteidiger am höchsten und nickt zum Ausgleich ein.

58. Minute: Ist das bitter... Bomheuer versucht zu klären und köpft den Ball dabei ins eigene Tor.

80. Minute: TOR! Daschner! Daschner mit dem Ausgleich zum 3:3.

82. Minute: Aber auf der anderen Seite zappelt der Ball sofort wieder im Netz. Dorsch erhöht auf 4:3 für die Gäste.

MSV Duisburg – 1. FC Heidenheim: 3:4 (1:2)
MSV Duisburg: Wiedwald – Hajri, Bomheuer, Nauber (74. Gembalies), Wolze – Albutat (45. Tashchy), Schnellhardt – Gyau, Nielsen (69. Daschner), Stoppelkamp - Iljutcenko
MSV Duisburg: Müller – Busch, Mainka, Theuerkauf , Feick – Dorsch, Multhaup (66. Leipertz), Griesbeck, Andrich (90. Sessa) – Thomalla (81. Schnatterer), Glatzel
Tore: 0:1 Glatzel (27.), 1:1 Stoppelkamp (33.), 1:2 Thomalla (37.), 2:2 Bomheuer (51.), 2:3 Bomheuer Eigentor (58.), 3:3 Daschner (80.), 3:4 Dorsch (82.)
Gelbe Karten: Bomheuer, Schnellhardt – Glatzel, Mainka
Schiedsrichter: Thorben Siewer 
Zuschauer: 14.392

Mitglied werden

Jetzt Streifen Zeigen!
Leben. Liebe. Leidenschaft. MSV

Zur Anmeldung