• Vorberichte

Mit „Mentalität & Stabilität“ gegen Sandhausen

Unsere Zebras empfangen den SV Sandhausen am Samstag, 20. April 2019, um 13 Uhr in der schauinsland-reisen-arena.

Nach der englischen Woche mit drei Ligaspielen binnen sieben Tagen steht für das Team von Cheftrainer Torsten Lieberknecht das Heimduell gegen den SV Sandhausen an.

„Nach dem Spiel in Paderborn war es jetzt wichtig, wieder eine normale Trainingswoche zu haben und Kräfte zu sammeln. Der Kräfteverschleiß war schon da, aufgrund der Partie gegen Köln in der Woche. Die Jungs haben schon gezeigt, dass sie mit Rückschlägen gut umgehen können“, betont Cheftrainer Torsten Lieberknecht.

Und fügt an: „Es ist wichtig, wie wir agieren. Fakt ist, dass es eine Saison ist, die Kräfte zehrt. Sie ist eine totale Belastungsprobe für den ganzen MSV und natürlich auch für die Fans. Es ist klar, dass nach den letzten Spielen das Frustrationslevel mal nach oben und mal nach unten ausschlägt. Wir werden das nur gemeinsam schaffen. Erst einmal müssen wir aber in Vorleistung treten. Gegen Köln und Magdeburg haben wir gemerkt, was mit der Unterstützung immer noch möglich ist.“

Was Torsten Lieberknecht im ZebraTV-Video sagt, seht ihr hier.

PERSONAL Basti Neumann (Reha nach Hüft-OP) fehlt verletzungsbedingt. Boris Tashchy, Dustin Bomheuer und Christian Gartner sammelten beim Trainingsspiel am Dienstagnachmittag wieder erste Minuten Einsatzzeit. „Sie kommen wieder langsam in Tritt. Bei Dustin müssen wir abwarten, ob er eine Alternative für Samstag ist. Bei Boris und Garti wird es schwieriger“, betont Lieberknecht. John Verhoek hat im Trainingsspiel einen Schlag auf das Sprunggelenk bekommen. „Das heutige MRT warten wir ab, um eine genaue Diagnose zu stellen und zu sehen, ob es für Samstag reicht“, erklärt der MSV-Coach. Lukas Fröde fehlt den Zebras definitiv. Hinter Vincent Gembalies steht aufgrund eines grippalen Infekts noch ein Fragezeichen. Enis Hajri ist mit vier Gelben Karten vorbelastet.

GEGNER Der SV Sandhausen sammelte jüngst einige Big Points im Kampf um den Klassenerhalt. Seit fünf Ligapartien sind die Männer vom Hardtwald ungeschlagen. Darunter gab es vier Siege mitunter gegen die Konkurrenz aus Magdeburg (1:0) und Ingolstadt (2:1). Das Team von Cheftrainer Uwe Koschinat steht daher mit 30 Zählern auf dem rettenden Rang 15. „Ich erwarte mit Sandhausen einen physisch starken Gegner, der vor allem sehr effektiv spielt und wenige Chancen braucht. Was wir brauchen, ist die richtige Mentalität und Stabilität“, sagt Lieberknecht.

RUHENDER BALL Fünf seiner insgesamt sieben Saisontore erzielte MSV-Verteidiger Kevin Wolze nach einem ruhenden Ball. Drei direkt verwandelte Freistöße und zwei Elfmetertreffer gehen auf das Konto des 29-jährigen. Vereinsintern ist Wolze torgefährlichstes Zebra. Bei den Sandhäusern ist Andrew Wooten mit zwölf Buden in 26 Einsätzen erfolgreichster Knipser.

SCHIEDSRICHTER der Partie ist TImo Gerach. Der 32-jährige Betriebswirt wird an der Seitenlinie von Nicolas Winter und Timo Klein unterstützt. Vierter Offizieller ist Andreas Steffens.

FAN-INFO Die Zebras erwarten etwa 12.000 Fans. Unser Stadionsprecher Stefan Leiwen begrüßt gegen die Sandhäuser wieder ein Ex-Zebra an seiner Seite: Hans Sondermann wird am Samstag mit durch das Programm im ZebraTV führen. Der ZebraHort hat geöffnet.

LIVE ist natürlich in der schauinsland-reisen-arena am besten!!! Für alle, die es nicht schaffen, ist ZebraFM powered by FC Innenhafen live am Mikro, ebenso Sky und Radio Duisburg. Wir berichten wie gewohnt auf Facebook, Twitter, Instagram sowie im Live-Ticker auf msv-duisburg.de und der MSV-App. Nach dem Match gibt es auf msv-duisburg.de den Spielbericht und die Stimmen.

BUS & BAHN Wie immer ist die Eintrittskarte für die schauinsland-reisen-arena gleichzeitig auch die kostenlose Fahrkarte für alle öffentlichen Verkehrsmittel. Für das Heimspiel gegen Sandhausen setzt die DVG wieder die Sportlinie 945 (Bus) ein. Verkehrsinformationen zu Bus und Bahn findet ihr hier.

Mitglied werden

Jetzt Streifen Zeigen!
Leben. Liebe. Leidenschaft. MSV

Zur Anmeldung