• Vorberichte

Zebras zu Gast in Fürth: „Erfolgreich in der Liga anknüpfen“

Unsere Meidericher treffen am Samstag, 9. Februar 2019, um 13 Uhr auf die SpVgg Greuther Fürth im Sportpark-Ronhof | Thomas Sommer.

„Wir sind als bessere Mannschaft im Pokal leider ausgeschieden. Gegen Darmstadt waren wir in der Liga erfolgreich und daran wollen wir gegen Fürth anknüpfen“, betont Cheftrainer Torsten Lieberknecht mit Blick auf die kommende Auswärtsaufgabe der Zebras bei den Kleeblättern, die mit Stefan Leitl einen neuen Coach auf der Trainerbank haben.

„Wir treffen auf einen schweren Gegner, der viel Schnelligkeit mit auf den Platz bringt. Durch den neuen Trainer ist für uns die Analyse natürlich schwer. Wenn wir bei uns bleiben und unsere Dinge besser machen, dann spielt der Trainerwechsel für uns keine Rolle.“

Im Pokalspiel gegen Paderborn war John Verhoek in der Startformation und bereitete den Führungstreffer durch Cauly Souza vor. „John hat das Tor gegen Paderborn stark vorbereitet und viele Kopfbälle gewonnen“, sagt der MSV-Coach über seinen Angreifer.

„Ich gebe immer Vollgas für das Team. Manchmal braucht man auch das nötige Quäntchen Glück. Wichtig ist aber, dass wir nur gemeinsam die Punkte holen können. Die Mannschaft steht bei mir an erster Stelle“, erklärt der Stürmer.

Was Torsten Lieberknecht und John Verhoek im ZebraTV-Video sagen, seht ihr hier.

PERSONAL Joe Baffoe (Sehnenverletzung) Boris Tashchy (Sehnenverletzung), Basti Neumann (Hüft-OP) und Christian Gartner (Kreuzbandriss) werden den Zebras verletzt fehlen. „Auch wenn einige gerade angeschlagen sind, gehe ich davon aus, dass bis auf die genannten Langzeitverletzten alle am Samstag einsatzfähig sind“, so Lieberknecht.

GEGNER Die Kleeblatt-Fans erleben ein Wechselbad der Gefühle – zumindest wenn sich die Fürther den bisherigen Saisonverlauf genauer anschauen. Verlor die Spielvereinigung erst am 6. Spieltag ihr erstes Ligamatch (0:2 in Heidenheim), wartet das Team nun wiederum seit sechs Begegnungen auf ein Erfolgserlebnis. In diesem trafen die Kleeblätter nicht ein einziges Mal ins gegnerische Tor. Die Konsequenz: Für Cheftrainer Damir Buric wird Stefan Leitl sein Debüt als neuer Coach der Franken gegen unsere Zebras geben.

SCHIEDSRICHTER der Partie ist Harm Osmers. Der 34-jährige Investitionscontroller aus Hannover leitete zuletzt 2017 ein Spiel mit Zebra-Beteiligung. Bei dem 2:1-Sieg unserer Meidericher in Heidenheim verteilte Osmers drei Gelbe Karten an die Zebras. Assistieren werden ihm Sascha Thielert und Henrik Bramlage. Vierter Offizieller ist Tobias Endriß.

DAUERLÄUFER bei den Fürthern ist Sebastian Ernst. Nach 20 Einsätzen hat der Mittelfeldakteur bereits 236,28 Kilometer abgespult. Das ist knapp einmal die Entfernung von unserer schauinsland-reisen-arena bis zum Böllenfalltor in Darmstadt. Ligaweit rangiert er damit auf Platz zwei. Lediglich Manuel Prietl von Arminia Bielefeld war mit 239,61 knapp drei Kilometer mehr unterwegs. Laufstärkstes Zebra ist Kevin Wolze mit 204,87 Kilometern.

FAN-INFO Rund 500 Fans begleiten unsere Zebras ins Frankenland und müssen sich auf stürmisches Wetter bei Windstärke 8 um die 10 Grad einstellen. Sky ist live auf dem Sender, und wir berichten wie gewohnt auf Facebook, Twitter, Instagram sowie im Live-Ticker auf msv-duisburg.de und der MSV-App. Nach dem Match gibt es auf msv-duisburg.de den Spielbericht und die Stimmen.