• News

ZebraTraditionsmarkt: Das 2011-Pokaltrikot von Julian Koch

Am Montag, 01. Mai 2017, findet ab 11 Uhr der erste ZebraTraditionsmarkt in der schauinsland-reisen-arena statt.

Bis zum Maifeiertag stellen wir euch einige der Stücke vor, die ihr dort gegen eine Spende erwerben oder ersteigern könnt.

Was war das für eine Saison … 2011 erreichten die Zebras als Zweitligamannschaft das DFB-Pokalfinale. Obwohl der MSV sich im Endspiel mit 0:5 gegen den Club aus Gelsenkirchen geschlagen geben musste, hörte man vor allem in den letzten 20 Minuten nur noch die Duisburg-Anhänger, die das Olympiastadion zum Beben brachten.

Das Unglückszebra stand jedoch schon vor dem Finale fest: Julian Koch, der bis dahin eine starke Saison gespielt hatte und von Borussia Dortmund ausgeliehen war, riss sich bereits vor dem Halbfinale gegen Energie Cottbus das Kreuzband. Im Achtelfinale beim 1.FC Köln lief „Jule“ noch über 90 Minuten auf und erzielte nach 76 Zeigerumdrehungen den 2:0-Führungstreffer für die Zebras, womit er bei dem 2:1-Sieg den Weg ins Viertelfinale ebnete.

Für Trikot, das der MSV bereits für das Halbfinale beflockt und die Mannschaft im Stadion hochgehalten hat, könnt ihr bei der Versteigerung am 01. Mai ab 17 Uhr bieten.