• News

Der neue MSV-Kader: Harte Arbeit & unbedingter Siegeswille

Wie geht’s weiter beim MSV? Die Kader-Gestaltung hängt von den Finanzen ab.

Aus dem aktuellen Kader haben Fabian Schnellhardt, Lukas Daschner, Migi Schmeling, Ahmet Engin, Jonas Brendieck, Thomas Blomeyer, der nach seiner Leihe aus Lotte zurück kehrt, Basti Neumann und Joseph Gyau laufende Verträge. Doch weil noch längst nicht klar ist, mit welchem Etat der MSV in die neue Spielzeit gehen kann, sind die Planung und Gespräche mit weiteren Spielern aus dem aktuellen Kader äußerst kompliziert.

„Jeder von den Jungs, die wir gerne halten würden, muss sich die Frage stellen: Krempel’ ich auch mit finanziellen Einbußen die Ärmel weiter in ZebraStreifen auf?”, verdeutlicht Sportdirektor Ivo Grlic.

Verabschiedet wurden beim letzten Team-Treffen am Montag, 20. Mai 2019, Enis Hajri, Young-Jae Seo, Joseph Baffoe, Gerrit Nauber, John Verhoek, Cauly, Christian Gartner, Boris Tashchy, Jan-Niklas Pia, Havard Nielsen, Yanni Regäsel und Felix Wiedwald.

„Wir werden auf Spieler setzen, die bereit sind, den Weg mitzugehen, den der MSV in seiner langen Historie so oft ausgezeichnet hat und von dem wir in der vergangenen Saison leider abgekommen sind. Wir wollen ein Team sehen, das mit Hingabe das umsetzt, was unsere Stadt auszeichnet: Harte Arbeit, Bereitschaft zum Kampf, unbedingter Siegeswille“, macht Grlic klar. „Diese Mentalität müssen wir uns zurück holen! Diese Tugenden muss jeder Zuschauer von der ersten bis zur letzten Sekunde erkennen können!“

Trainer Torsten Lieberknecht ist hoch motiviert: „Wir wollen ein Team aufbauen, das auf dem Platz dynamischer und intensiver auftritt, frisch und offen Fußball spielt für den MSV und seine Fans und diesen Verein mit seiner Historie wertschätzt. Danach werden wir unseren Kader ausrichten.“ Ab Mitte Juni – die ersten fixen Termine erfahrt ihr in den kommenden Tagen hier auf unserer Website – startet die Vorbereitung auf die neue Spielzeit. Und dann?

„Wir müssen natürlich die kommenden Tage abwarten, um zu sehen, mit welchen Möglichkeiten wir den neuen Kader gestalten können“, verdeutlicht der Sportdirektor, sagt aber auch klar: Egal, wie der Kader aussehen wird: wir wollen oben mitmischen!“ Am 28. Mai muss der MSV die Lizenzunterlagen final beim DFB abgeben.