• Vorberichte

Zebras zu Gast in Heidenheim: Auswärts weiter erfolgreich sein

Unsere Meidericher sind am Samstag, 8. Dezember 2018, um 13 Uhr beim 1. FC Heidenheim zu Gast.

Nach dem 0:4 im vergangenen Heimspiel gegen Holstein Kiel sind die Zebras beim Tabellensiebten aus Heidenheim gefordert. „Ich glaube, dass die Jungs die Niederlage gut verkraftet haben. Wir haben es gemeinsam analysiert. Niederlagen gehören dazu und es gehört auch dazu, danach wieder zu punkten. Gerade auswärts haben wir in der Vergangenheit gezeigt, auch bei starken Mannschaften zu bestehen“, betont Cheftrainer Torsten Lieberknecht.

An die letzte Reise nach Heidenheim dürfte sich Moritz Stoppelkamp besonders gern erinnern. Es war das Duell am 3. Spieltag der vergangenen Saison, bei dem unsere Zebras den ersten Dreier als Aufsteiger einfuhren und mit 2:1 gewannen. Unser Stoppel steuerte in der 61. Minute den wichtigen Ausgleichstreffer bei. Boris Tashchys Tor nach 66 Zeigerumdrehungen brachte den MSV auf die Siegerstraße.

„Es war damals mein erstes Ligator in ZebraStreifen“, erinnert sich Stoppel zurück und fügt an: „Die drei Punkte nehmen wir uns dieses Jahr natürlich auch vor. Denn wir wollen und müssen den einen oder anderen Punkt noch vor Weihnachten holen. Am besten fangen wir am Samstag damit an.“  

Was Torsten Lieberknecht und Moritz Stoppelkamp im ZebraTV-Video sagen, seht ihr hier.

PERSONAL Neben Christian Gartner (Kreuzbandriss) und Thomas Blomeyer (Kapselverletzung am Knie) fällt Dustin Bomheuer mit einem Muskelfaserriss aus dem Kiel-Spiel aus. Hinter den angeschlagenen Kevin Wolze und Boris Tashchy stehen noch Fragezeichen. Basti Neumann musste am Donnerstag das Training abbrechen, nachdem er sich das Knie verdreht hatte. Wolze, Stanislav Iljutcenko, Fabian Schnellhardt und John Verhoek gehen mit vier Gelben Karten vorbelastet in die Partie.

GEGNER Nur zwei der vergangenen zehn Pflichtspiele verloren die Heidenheimer (1:2 in Regensburg und 1:5 gegen Paderborn). Tabellarisch steht das Team von Cheftrainer Frank Schmidt auf Platz sieben und ist sogar nur vier Zähler vom Relegationsplatz drei entfernt.

SPIELER IM FOKUS ist Robert Glatzel. Der Angreifer ist mit sieben Treffern in zehn Zweitligaeinsätzen Heidenheims bester Torschütze. Seit 2017 spielt der 24-Jährige beim FCH.

AUSWÄRTSSTARK sind unsere Zebras! Nimmt man den 3:0-Erfolg aus dem Pokal gegen Bielefeld dazu, ist das Team bereits seit sieben (!) Pflichtspielen in der Fremde ungeschlagen. Bei der letzten Auswärtspleite herrschten noch sommerliche Temperaturen – beim 0:3 am 24. August 2018, beim SV Darmstadt.

FAN-INFO Über 500 Fans begleiten unsere Zebras nach Heidenheim und müssen sich auf regnerisches Wetter um die 4 Grad einstellen. Sky ist live auf dem Sender, und wir berichten wie gewohnt auf Facebook, Twitter, Instagram sowie im Live-Ticker auf msv-duisburg.de und der MSV-App. ZebraFM powered by FC Innenhafen ist für alle die, die es nicht in die VOITH-Arena schaffen, live vor Ort. Nach dem Match gibt es auf msv-duisburg.de den Spielbericht und die Stimmen.